Was ist Minoxidil?

Minoxidil ist eine Medikation mit den Gefäße erweiternden Effekten und bedeutet, dass es die Blutgefäße erschließt. Ursprünglich sich entwickelt für die Behandlung des hohen Blutdruckes, wurde es als Medikation für die Behandlung der Anfangsstadien des Haarverlustes populär, nachdem Sorgfaltpraktiker erhöhtes Haarwachstum als Nebenwirkung beachteten. Es wird geglaubt, um zu arbeiten, indem man das Versorgungsmaterial des Bluts auf die Follikel erhöht und Haarentwicklung fördert. Diese Medikation kann über dem Kostenzähler normalerweise erreicht werden und geht durch einige Markennamen.

sind Mund- und aktuelle Formen von minoxidil vorhanden, wenn die aktuellen Formen besonders populär sind. Patienten müssen normalerweise diese Medikation für mindestens vier Monate nehmen und manchmal solange ein Jahr, bevor sie beginnen, Änderungen in ihrem Haarwachstum zu beachten. Zusätzlich sobald Leute stoppen, es zu nehmen, neigt Haarverlust zu wiederkehren. Er arbeitet effektiv an Patienten unter 40, wer im Anfang des Haarverlustes sind, da es Haarverlust eher als regrowing Haar von den Follikeln stoppt, die das Produzieren gestoppt haben.

Allgemeines minoxidil Nebenwirkungen umfassen itching und Trockenheit entlang der Kopfhaut, zusammen mit dem Abblättern und dem Brennen. Wenn Patientenüberdosis auf der Medikation, wie geschehen kann, wenn sie Richtungen folgen und zu viel anwenden oder es im Verbindung mit einer anderen Medikation nehmen nicht können, können sie beginnen, ernstere Nebenwirkungen resultierend aus Vasodilation während des Körpers, nicht gerade in der Kopfhaut zu erfahren. Leute können Übelkeit, Gewichtgewinn und Schmerz in der Brust erfahren. Wenn diese Zeichen sich entwickeln, sollte die Medikation eingestellt werden und ein Doktor sollte konsultiert werden.

Männer und Frauen mit Haarverlust können minoxidil nehmen, und keine spezielle Formulierung ist für Frauen erforderlich, obgleich einige Hersteller ein unterschiedliches Produkt vermarkten, das für Frauen, normalerweise mit wenigen Unterschieden von der männlichen Formulierung anders als Geruch und das Verpacken konzipiert ist. Sie sollte nicht von den schwangeren oder stillenden Frauen verwendet werden, da die Sicherheit dieser Medikation nicht gänzlich in diese Bevölkerungen ausgewertet worden ist. Frauen mit Haarverlustausgaben können ihre Interessen über einstellenminoxidil während der Schwangerschaft und das Stillen besprechen, zu sehen, wenn es die vorhandenen Alternativen gibt.

Es ist wichtig, zu verstehen, dass diese Medikation früh in den Stadien des Haarverlustes am wirkungsvollsten ist. Leute mit Kahlheit sind nicht in der Lage, Haarwachstum in den balded Bereichen der Kopfhaut zurückzugewinnen, wie die Follikel geschlossen und mehr Haar nicht haben produzieren können. Einzelpersonen mit dem verdünnenhaar können die Verringerung festhalten, bevor es bis zu Kahlheit weiterkommt, indem sie minoxidil nimmt, um die kranken Follikel zu erschließen und sie anzuregen zu produzieren zu halten.