Was ist Pazopanib?

Pazopanib ist ein chemotherapeutisches Mittel, das ein Doktor als Teil des Behandlungplanes für Nierenzellenkrebsgeschwür und bestimmte andere Krebse vorschreiben kann. Der Patient kann diese Droge alleine oder mit anderen Medikationen nehmen, um den Krebs von den mehrfachen Winkeln in Angriff zu nehmen. Er ist durch nur Verordnung vorhanden und kommt in Form von Tabletten, die der Patient regelmäßig nehmen muss, um Niveaus der Droge im Körperstall zu halten. Während der Behandlung muss der Patient regelmäßige Anschlussverabredungen sich sorgen, um zu sehen, wenn der Krebs reagiert und auf gefährliche Nebenwirkungen Überprüfung.

Diese Droge hemmt die Tätigkeit der Tyrosinkinase, ein Enzym, das in die Regelung von Tätigkeiten innerhalb der Zellen mit einbezogen wird. Patienten auf pazopanib haben die Probleme mit unbeaufsichtigtem Zellenwachstum und der Entwicklung der neuen Blutgefäße, zum der krebsartigen Tumoren zu liefern. Die Droge hemmt Zellenreproduktion und begrenzt die Gelegenheiten für Angiogenesis und schneidet das Versorgungsmaterial des Bluts zu einem Krebs beim Verhindern er am Wachsen irgendwie größer ab. Das Hinzufügen einer zweiten Droge der Regierung kann sie wirkungsvoller bilden, indem es andere zellulare Tätigkeiten im Krebs begrenzt.

Patienten auf pazopanib können einige Nebenwirkungen erfahren, weil die Droge auch gesunde Zellen schädigt. Haarverlust, Magenunannehmlichkeit, Hautausschläge und Schwellen der Extremitäten können auftreten. Einige Patienten entwickeln Ermüdung, Empfindlichkeit zur Kälte und Verlust des Appetits. Ernsthaft, kann pazopanib innere Blutung und Leberschaden manchmal verursachen. Der Patient sollte Nebenwirkungen mit einem Doktor besprechen, um festzustellen, wenn sie Zeichen einer nachteiligen Reaktion zur Droge und mehr Informationen sind über, wie man zu erhalten sie handhabt. Es kann möglich sein, die Dosierung zu justieren oder eine andere Medikation zu den Steuerunangenehmen Nebenwirkungen zu nehmen.

Studien schlagen vor, dass pazopanib Schaden in den schwangeren Frauen verursachen kann. Schwangere Frauen mit Krebs sollten ihre Behandlungwahlen mit einem Onkologen und einem Geburtshelfer besprechen. Das Lassen des Krebses unbehandelt kann mehr Risiken als, möglicherweise teratogene Medikationen nehmend aufwerfen, die das Fötus schädigen konnten. Es kann möglich sein, Schaden des Fötusses zu begrenzen oder Wahlen wie Bankverkehrseier in den Hoffnungen der zukünftigen Schwangerschaften, vielleicht durch Surrogacy, nach erfolgreicher Behandlung des Krebses auszuüben.

Chemotherapieregierungen können für unterschiedliche Zeitspannen dauern. Sie sind häufig stressvoll und Patienten können von dem Anschließen eines Stützungskonsortiums oder dem Empfangen von Unterstützung durch ein Gemeinschaftsnetz für Krebspatienten profitieren. Unterstützung kann von anbietenfahrten zu den Patienten schwanken, also müssen sie nicht zum Doktor zur Beratung von Lernabschnitten fahren, um Leuten zu helfen, mit einer Krebsdiagnose fertig zu werden.