Was ist Tizanidine?

Tizanidine ist ein hochfestes Verordnungmuskelberuhigungsmittel, das allgemein zu den Festlichkeitsymptomen der multipler Sklerose vorgeschrieben wird. Die Droge kann für Komplikationen der Rückenmarkverletzungen oder anderer Krankheiten vorgeschrieben auch sein, die das Nerven- und Muskelarbeiten beeinflussen. Tizanidine arbeitet, indem er Bewegungsneuronen hemmt, die anders Kontraktionen und Krämpfe im skelettartigen Muskel auslösen würden. Das Risiko von Nebenwirkungen und andere nachteilige Reaktionen, wenn sie tizanidine nehmen, sind verglichen mit vielen anderen populären Muskelberuhigungsmitteln verhältnismäßig niedriges. Die meisten Leute erfahren Hauptsymptomentlastung, wenn sie ihre Medikation genau nehmen, wie verwiesen.

Muskelberuhigungsmittel wie tizanidine unterdrücken das zentrale Nervensystem. Die Droge trägt die synaptischen Abstände zwischen Bewegungsneuronen ein und blockiert die Empfindungen, die Muskelkrämpfe und -kontraktionen verursachen. Infolgedessen sind Muskeln, lose zu bleiben und schmerzliche Schmerzen werden fast sofort entlastet. Leute, die multiple Sklerose einen zusätzlichen Nutzen des Seins genießen lassen, in der körperlichen Therapie besser sich zu engagieren, während ihre skelettartigen Muskeln entspannt sind. Die Kombination der körperlichen Therapie und der Medikation hilft ihnen, Stärke und und Unabhängigen zu errichten in ihrem Alltagsleben aktiver zu werden.

Doktoren geben acht, dass, herabsetzen wenn sie korrekte Dosierungmengen tizanidine die Risiken der Überdosis und der Fehlreaktionen feststellen. Die Standardanfangsdosis für erwachsene Patienten ist vier Milligramme alle sechs bis acht Stunden genommen. Ein Arzt kann die Wirksamkeit der Anfangsdosis abmessen und sie falls erforderlich erhöhen oder verringern. Einzelne Dosen von mehr als 12 Milligrammen werden nur selten angezeigt, da zu viel der Droge major führen kann Herz, Gehirn oder Rückenmarkschaden.

Einige Leute erfahren unerwünschte Nebenwirkungen, wenn sie tizanidine einschließlich Kopfschmerzen, Schläfrigkeit, Übelkeit und Prickelnempfindungen nehmen. Verdauungsfördernde Probleme wie Diarrhöe, Verstopfung, oder das Erbrechen kann mit Anfangsdosen auftreten, aber sie erhalten normalerweise an einigen Tagen besser, sobald der Körper die Medikation sich gewöhnt an. Kleiner allgemein, eine Person kann brennenden oder schmerzlichen Urination, Geistesdurcheinander oder Angstanfälle auch haben. Ernste Komplikationen, die emergency Sorgfalt erfordern, können entstehen, wenn tizanidine einen plötzlichen Tropfen des Pulses und des Blutdruckes verursacht.

In den meisten Fällen sind Patienten, tizanidine regelmäßig zu nehmen, ohne negative Nebenwirkungen zu erfahren. Es ist wichtig für Leute, sich häufige Überprüfungen zu sorgen, also können ihre Doktoren Symptome auswerten und feststellen, ob Dosierungmengen justiert werden müssen. Patienten mit Rückenschäden und anderen temporären Bedingungen können die Droge, nach einigen Wochen oder Monaten zu nehmen normalerweise stoppen. Einzelpersonen mit multipler Sklerose können auf der Medikation unbestimmt bleiben müssen.