Was ist der Anschluss zwischen Synthroid® und Zoloft®?

Synthroid® und Zoloft® werden für verschiedene Bedingungen verwendet, aber sie werden auf verschiedene Arten verbunden. Synthroid® wird verwendet, um Hypothyreose oder eine underactive Schilddrüse zu behandeln. Zoloft® Festlichkeitbedingungen wie Angst und Tiefstand und andere Bedingungen verursacht durch eine chemische Ungleichheit im Gehirn. Beide Bedingungen treten häufig zusammen auf, und manchmal kann eine underactive Schilddrüse zu Angst in einigen Einzelpersonen führen.

Viele Leute nehmen Synthroid® und Zoloft® für Schilddrüsestörung und Tiefstand oder Angst. Beide Bedingungen können Stimmung, Energieniveaus und Hormone während des Körpers beeinflussen. Sie werden auch schwer verbunden, weil Hypothyreose zu Angstsymptome schließlich führen kann, wenn sie unbehandelt verlassen wird. In einigen Fällen kann jemand mit Angst bestimmt werden, wenn er oder sie unter einer Schilddrüsestörung wirklich leiden können.

Es gibt keine bekannten Drogeinteraktionen zwischen Synthroid® und Zoloft®. Synthroid® enthält Hormone, die normalerweise im Körper irgendwie anwesend sind, also ist es eine Wiedereinbaumedikation. Zoloft® hilft, natürlich vorkommende Chemikalien im Gehirn zu regulieren. Sie können zusammen mit keinen nachteiligen Reaktionen normalerweise genommen werden. Dass gesagt worden, beide Medikationen Nebenwirkungen haben, verbanden mit ihrem Gebrauch, und die Anwendung sie kann bestimmte Effekte auftreten zusammen wahrscheinlicher lassen.

Synthroid® und Zoloft® können Schlaflosigkeit und verdauungsförderndes Umkippen verursachen, also können diese Bedingungen in denen mehr ausgesprochen werden, die beide Medikationen nehmen. Zoloft® kann zu Selbstmordgedanken und Verhalten in einigen Einzelpersonen auch führen. Synthroid® kann Fieber, Reizbarkeit, Monatsänderungen und Appetit- oder Gewichtänderungen verursachen. Beide können Kopfschmerzen verursachen.

Die Bedingungen Synthroid® und Zoloft® behandeln häufig mimisch in den Symptomen. Hypothyreose und eine chemische Ungleichheit im Gehirn können Reizbarkeit, Appetitänderungen, Tiefstand, Nervosität, Angst verursachen, und ermüden. Einige Patienten können beide sofort haben, die Symptome zusammensetzen können. Andere können mit einer Bedingung bestimmt werden, wenn sie die andere haben. In diesen Situationen kann eine Medikation im Allgemeinen eingestellt werden, sobald die Quelle von Symptomen gefunden wird.

Patienten, die ihnen glauben, haben entweder eine Schilddrüsestörung oder Angst oder Tiefstand sollten mit ihren Doktoren sich beraten. Langfristige Ausgaben können mit unbehandelter Hypothyreose, wie strengem Tiefstand, Unfruchtbarkeit und Gewichtgewinn entstehen. Angststörungen können strenges emotionales Umkippen verursachen und können sich verschlechtern, es sei denn Behandlung gesucht wird.

nimmt normaler Appetit wieder auf, also ist es lebenswichtig für Patienten, die diätetische und Lebensstiländerungen einzuleiten während auf der Droge.

Im Wesentlichen die einzige Weise, damit eine Person Gewicht ist verliert, indem er häufiger trainiert und kleiner isst. Es gibt keine kurzfristigen Lösungen zu Schlussem Gewicht. Es hilft, damit ein hat Unterstützung beim Versuchen, Gewicht zu verlieren. Das Erhalten der Hilfe eines Diätetikers oder des Ernährungstherapeuten und das Einschreiben an einer Gymnastik, in der der Rat eines persönlichen Trainers erhalten werden kann, wird empfohlen.

Wenn Gewichtgewinn vermutet wird, mit niedrigen Schilddrüseniveaus zusammenzuhängen, wird Beratung mit einem Doktor empfohlen. Diagnose und Behandlung der hergestellten Hypothyreose ist einfach. Zu mehr Information über Synthroid® und phentermine, sollte man einem genehmigten medizinischen Fachmann oder mit einem Apotheker in Verbindung treten.