Was ist die Beweislast?

In den Rechtssachen bezieht sich die Beweislast auf die Aufgabe einer Partei, die Behauptungen sie mit Beweis bestätigen lässt, der bei Gericht zulässig ist. In einem Zivilprozeß trägt der Zivilkläger diese Verantwortlichkeit. Wenn eine Person von einem Verbrechen in den Vereinigten Staaten, in Kanada, im Vereinigten Königreich und in einigen anderen Ländern um die Welt beschuldigt worden ist, liegt die Belastung bei der Verfolgung, die die Gebühren prüfen muss, bevor eine Überzeugung erreicht werden kann.

Standards des Beweises können abhängig von der Art des Rechtsstreits unterschiedlich sein fraglich. In einem Strafverfahren wird die Verfolgung angefordert, um seinen Fall über einem begründeten Zweifel hinaus zu prüfen. Die Einzelperson, die von einem Verbrechen beschuldigt worden ist, wird vorausgesetzt, um bis nachgewiesenes schuldiges unschuldig zu sein.

Wenn ein Richter einer Jury Anweisungen erteilt, bevor sie sich zurückziehen, um zu überlegen, erklären er oder sie die Beweislast und wie sie auf das Verfahren zutrifft. Die Verfolgung wird nicht angefordert, um die Jury der beschuldigten Schuld der Person über allem Zweifel hinaus zu überzeugen. Stattdessen muss der Geschworene in der Lage sein, zu mit moralischer Sicherheit zu sagen, die die Einzelperson vom Begehen des Verbrechens schuldig ist. Wenn die Geschworenen nicht in der Lage sind, so zu tun, hat die Verfolgung nicht die Beweislast getroffen und die Jury muss die Person nicht schuldig finden.

In einem Zivilversuch liegt die Beweislast beim Zivilkläger. Er oder sie müssen in der Lage sein, Behauptungen des Verlustes oder der Verletzung zu stützen, um Schäden vom Beklagten zu sammeln. Der Standard traf normalerweise in diesen Situationen ist einer von Schwergewicht des Beweises zu. Dieser Ausdruck kann auch genannt werden die Wahrscheinlichkeit.

Das Schwergewicht des Beweises bedeutet, dass ein Richter oder eine Jury erfüllt sein müssen, die die Tätigkeiten des Beklagten oder veranlaßten davon den Zivilkläger, in gewisser Weise verletzt zu werden oder geschadet zu werden ermangeln. Vom technischen Standpunkt aus wenn es nur eine 50-Prozent-Wahrscheinlichkeit gibt, dass dieses zutreffend ist, kann das Beklagte erlaubterweise verantwortlich gehalten werden. , halten verantwortlich in einem Zivilrechtsstreit, bedeutet, dass das Beklagte Geld, um den Zivilkläger für seinen oder Verlust auszugleichen Zahlungsbefehl.

Eine andere Weise, welche die Beweislast Spiel in einem Zivilversuch erbt, ist die Grundregel des freien und überzeugenden Beweises. Dieses ist ein höherer Standard als das Schwergewicht des Beweises. In dieser Situation muss der Rechtsanwalt des Zivilklägers einen höheren Standard verwenden, um einen Richter zu überzeugen, dass die Behauptungen, welche die Basis für die Tätigkeit bilden, zutreffend sind.

s Wochen vermeiden. Alle mögliche Zeichen der Infektion oder der Schwierigkeit, beim Urinieren sollten einen Arzt berichtet werden.