Was ist ein Muskel Relaxer?

Ein Muskel relaxer ist eine Art Medizin normalerweise vorgeschrieben als Schmerzmedikation. Alias gekennzeichnet Beruhigungsmittel des skelettartigen (SMRs) Muskels, Muskel relaxers allgemein als einfach Schmerzpillen. Während ein Muskel relaxer doesn’t in jeder Hinsicht am, Aufstellungsort einer Verletzung zu heilen zu erleichtern beitragen, fördert es die Entlastung der Schmerz verbunden mit der Verletzung. Dieses erzielt, indem man die Mobilität und die Kontraktion des skelettartigen Muskels verringert.

Ein Muskel relaxer fällt im Allgemeinen in zwei Klassifikationen: Ein neuromuscular Blocker oder ein Spasmolytic. Während der Name vom ehemaligen andeutet, blockiert Neurotransmissiontätigkeit zum Muskel entweder durch inhibierende Azetylcholinsynthese oder seine Tätigkeit an den Empfängeraufstellungsorten. In Wirklichkeit verursacht diese Art von Muskel relaxer temporäre Paralyse der Muskeln. Aus diesem Grund gegeben diese Art von Muskel relaxer manchmal gerade vor chirurgischen Verfahren als alternative oder zusätzliche Anästhesie.

Ein Spasmolyticmuskel relaxer einerseits gekennzeichnet häufig als ein zentral-fungierendes Muskel relaxer wegen seiner Auswirkung auf das zentrale Nervensystem. Während der Namensspasmolytic vorschlägt, zielt diese Art von Muskel relaxer Muskeln mit dem Zweck der inhibierenden Krämpfe, zusätzlich zur Milderung von Schmerz. Dieses ist die am allgemeinsten vorgeschriebene Art von Muskel relaxer. Tatsächlich bezieht das Ausdruckmuskel relaxer im Allgemeinen auf einen Spasmolytic, obgleich seine Reichweite der Definition verlängert worden, um neuromuscular Blockers außerdem zu umfassen. Jedoch da einige Schmerzmedikationen in dieser Kategorie nicht zentrale Nervensystemtätigkeit aufweisen, ist ein genauerer Ausdruck für einen Spasmolytic einfach krampflösend.

Während viele Patienten auf ein Muskel relaxer in Schmerzentlastung ausgedrückt positiv reagieren können, bilden Veränderungen zwischen verschiedenen Drogen in dieser Kategorie einige Medikationen weniger passend für bestimmte Verletzungen oder Bedingungen. Zum Beispiel baclofen ist ein Muskel relaxer, das gefunden worden, um in einigen neurologischen Bedingungen, wie multipler Sklerose oder zerebraler Lähmung nützlich zu sein. Jedoch empfohlen dieses spezifische Muskel relaxer nicht für orthopädische Störungen.

Das Nehmen eines Muskel relaxer für jede mögliche Bedingung darstellt bestimmte Risiken te. Für eine Sache können eine oder mehrere Nebenwirkungen, wie unscharfer Anblick, Übelkeit oder Schläfrigkeit auftreten. Für andere können einige Muskel relaxers die Effekte anderer Medikationen verstärken, weiter, das zentrale Nervensystem unterdrückend. Zusätzlich, gibt es das Risiko der Abhängigkeit und des Missbrauches mit langfristigem Gebrauch dieser Gesamt Schmerzmedikationen.

Es gibt auch bestimmte Umstände, unter denen der Gebrauch von einen Arten Muskel relaxer kontraindiziert. Z.B. kann metaxalone falsche Serumglukosemesswerte in den Diabetikern verursachen. Ein anderes Muskel relaxer, Methocarbamol, kann das Risiko von Ergreifungen im epileptics erhöhen.

Da irgendeine Art Muskel relaxer spezifische Risiken zu bestimmten Einzelpersonen tragen kann, ist es wichtig, dass der Patient ihre Beschwerden und Geschichte ausführlich mit ihrem Arzt besprechen. Zusätzlich sollte der Patient alle weiteren Medikationen völlig freigeben, die z.Z., einschließlich im Freiverkehr gehandelte Drogen und diätetische Ergänzungen genommen.