Was ist ein lebenslängliches Pachtrecht?

Titel zum Eigentum kommt in viele Formen, einschließlich eine lebenslängliche Nutznießung, manchmal gekennzeichnet als ein lebenslängliches Pachtrecht. Wenn der Inhaber eines Eigentums einen anderen Personenbesitz für das Leben dieser Person oder das Leben einer anderen Person geben möchte, können er oder sie ihm ein lebenslängliches Pachtrecht geben. Unter dieser Art des Besitzes, hat der Pächter Besitz des Eigentums bis seinen oder Tod, wenn schält das Eigentum zum ursprünglichen Inhaber um.

Die Gesetze betreffend eine lebenslängliche Nutznießung sind im Allgemeinen von einer Jurisdiktion dem folgenden sehr ähnlich. Obgleich ein lebenslängliches Pachtrecht kompletten Titel nicht zum Eigentum übermittelt, als es beendet nach dem Tod des Pächters, der Pächter hat alle Rechte eines Inhabers während seines oder Lebens. Z.B. kann ein Mieter auf Lebenszeit Verbesserungen zum Eigentum bilden, das Einkommen zu genießen, das vom Eigentum gebildet wird und kann sein oder Interesse am Eigentum sogar übermitteln oder verkaufen. Ein Mieter auf Lebenszeit kann mehr eines Interesses, als möglicherweise nicht jedoch übermitteln, geben oder verkaufen er oder sie im Eigentum haben. In Wirklichkeit bedeutet dieses, dass ein Mieter auf Lebenszeit das Recht an Besitz des Eigentums bis den Tod nur des Mieters auf Lebenszeit verkaufen kann.

Eine der größten Beschränkungen auf einem lebenslänglichen Pachtrecht ist dass in den meisten Fällen ein lebenslängliches Pachtrecht kann nicht zu den Erben nach dem Tod des Pächters übernommen werden oder geplant werden. Der Grund für dieses ist, dass, im Sinne einer lebenslänglichen Nutznießung, das Interesse des Pächters am Eigentum nach seinem oder Tod beendet, an dessen Punkt das Eigentum zurück zu dem ursprünglichen Inhaber umschält oder an ein remainderman weitergeben kann. Zu, ein remainderman ist jemand zu, wem übermittelt der ursprüngliche Inhaber des Eigentums das Eigentum wenn die lebenslängliche Nutznießung beendet. In Ermangelung eines gekennzeichneten remainderman schält das Eigentum zurück zu dem ursprünglichen Inhaber oder zu seinen oder Erben um, wenn es verschieden wird.

Ein lebenslängliches Pachtrecht kann das Leben einer dritten Person als das messende Leben während der Dauer des Zustandes auch verwenden. Z.B. könnte ein Ehemann seinem Sohn eine lebenslängliche Nutznießung im Eigentum für das Leben seiner Frau geben. In diesem Fall hat der Sohn den Gebrauch und den Genuss von dem Eigentum, bis seine Mutter stirbt, an deren Punkt das Eigentum entweder zum Ehemann oder zu einem remainderman umschält, wenn man ernannt wurde.

n selbst und seiner Wiederaufnahmenzeit und Ausgaben mit der Anästhesie, die verwendet wurde. Die Firma ist auch das Ziel einiger Prozesse gewesen.