Was ist eine Brustamputation?

Eine Brustamputation ist der Abbau chirurgisch der Brustes, gewöhnlich durchgeführt, um ernste Brustkrankheit, Brustkrebs häufig zu behandeln. Eine Brustamputation kann eine von vier allgemeinen Arten sein: subkutane Brustamputation, Gesamtbrustamputation, geänderte radikale Brustamputation und radikale Brustamputation. Die Art der Brustamputation basiert auf dem Abbau der Körperteile zusätzlich zur Brust selbst. Z.B. bezieht eine Gesamt- oder einfache Brustamputation Abbau der gesamten Brustes, aber nicht die umgebenden Lymphknoten mit ein, während eine geänderte radikale Brustamputation Abbau der Brustes und umgebenden der Lymphknoten miteinbezieht.

Brustkrebs ist der allgemeinste Grund für die Ausführung einer Brustamputation. Jedoch manchmal wird eine Brustamputation durchgeführt, um das Risiko des Brustkrebses bei einigen Patienten zu verhindern oder drastisch zu verringern. Dieses vorbeugende Verfahren ist eine prophylactike Brustamputation genannt und ist nur nach sorgfältiger Überprüfung und Prüfung, einschließlich genetische Prüfung und psychiatrische Auswertung erfolgt.

Im Allgemeinen ist eine Brustamputation eine sehr sichere Chirurgie mit wenigem Risiko der Komplikation. Das Verfahren wird unter allgemeiner Anästhesie durchgeführt. Ein Schnitt wird in die Brust gebildet und das Gewebe wird von der darüberliegenden Haut und vom zugrunde liegenden Muskel entfernt. Abflussschläuche werden normalerweise eingesetzt, um zu verhindern, dass Flüssigkeit in der Lücke sammelt, die durch den Gewebeabbau gelassen wird und werden später entfernt. Der Krankenhausaufenthalt für eine Brustamputation reicht von einer bis drei Tage, abhängig von der Art der Brustamputation und aller folgenden Komplikationen.

Wenn ein Patient wählt, kann Wiederherstellungschirurgie zu der Zeit der Brustamputation erfolgt werden, um die Form und die Symmetrie des Körpers wieder herzustellen. Die Chirurgie, zum der Brustes wieder aufzubauen ist auch zu einem späteren Zeitpunkt nach Wiederaufnahme möglich. Nicht alle Patienten beschlossen, Brustrekonstruktion zu haben und können einfach beschließen, prothetische Vorrichtungen zu tragen, oder, nichts zu tun, besonders im Falle machen sie eine doppelte Brustamputation durch.

Als Behandlung für Brustkrebs, kann eine Brustamputation das langfristige Überleben für die Patienten erhöhen, welche die Krankheit zur Verfügung stellen, wurde bestimmt in seinem Anfangsstadium. Regelmäßige Prüfungen und Mammogramme erhöhen groß die Wahrscheinlichkeiten des anziehenden Brustkrebses in seinen Anfangsstadien. Die zehnjährige Überlebensrate des Brustkrebses ermittelt in seinen frühesten Stadien wird auf über 90% geschätzt. Gespräch zu Ihrem Doktor über vorbeugende Siebungen und für die Hilfe, die Ihr Risiko des Entwickelns des Brustkrebses festsetzt.

den Affekt des Histamins auf jenen Zellen und den folgenden allergischen Symptomen verringern.