Was ist eine Glucagon-Einspritzung?

Eine Glucagoneinspritzung ist eine Medikation häufig vorgeschrieben zu den Diabetikern. Es wird, dass sie einen Glucagoninstallationssatz an Hand ständig im Falle des strengen Hypoglycemia haben, oder niedriger Blutzucker empfohlen, der einen Patienten veranlassen kann, Bewusstsein zu verlieren. Diese Droge ist ein Hormon, das helfen kann, einen unbewussten Patienten wieder zu beleben, der unter Hypoglycemia leidet. Sie kann während bestimmter Darstellungtests auch verwendet werden, um sich die Magen- und Darmmuskeln zu entspannen. Glucagoneinspritzungen werden allgemein unter dem Markennamen GlucaGen® in den US vermarktet.

Zuckerkranke Patienten sollten garantieren, dass ihre Familienmitglieder und nahen Freunde, wo ihre Glucagoninstallationssätze sind und sie in einer Dringlichkeit verwenden können. Der Patient ist nicht in der Lage, die Einspritzung selbst auszuüben, wenn er unbewusst oder streng gehindert ist. Erwachsenen und Kindern werden gewöhnlich eine 1 Milligrammdosis (mg) vorgeschrieben; jedoch wenn eine Dosis nicht genügend ist, kann eine Sekunde nach 15 Minuten verwendet werden. Sehr jungen Kindern werden eine Dosis vorgeschrieben, die auf Körpergewicht basiert.

Vor der Anwendung einer Glucagoneinspritzung, sollte das Verfallsdatum überprüft werden. Ideal sollte der Patient den Installationssatz vor dem Verfallsdatum ersetzen. Die Person, welche die Glucagoneinspritzung ausübt, muss eine Phiole Puder mit einer Spritze mischen, die mit der Flüssigkeit gefüllt wird und den Richtungen in den Installationssatz folgen. Er kann in einen Beinmuskel dann eingespritzt werden oder, wie vom vorschreibenden Arzt verwiesen worden. Fünf bis 20 Minuten können erforderlich sein, bevor der Patient wieder belebt wird.

Nachdem man eine Glucagoneinspritzung empfangen hat, muss der Patient auf seine linke Seite gedreht werden. Dieses verhindert das Erdrosseln passend zum Erbrechen, das eine mögliche Nebenwirkung dieser emergency Medizin ist. Der Doktor des Patienten sollte vom Ereignis auch sofort mitgeteilt werden.

Sobald der Patient völlig bewusst ist, muss er eine Form des Zuckers, wie eine Glukosetablette, ein Fruchtsaft oder Zuckerwürfel so bald wie möglich einnehmen. Nach diesem sollte ein kleiner Imbiß, wie Käse oder ein Glas Milch, gegessen werden. Eine Glucagoneinspritzung erhöht nicht den Blutzucker des Patienten; sie kann nur helfen, ihn wieder zu beleben. Es auch funktioniert nur ungefähr anderthalb Stunden lang. Der Patient muss noch seinen Blutzucker mit Nahrung anheben.

Eine Glucagoneinspritzung nachher, habend, muss der Patient seinen Blutzucker einmal überwachen jede Stunde die folgenden vier Stunden lang. Er kann medizinische Behandlung noch benötigen, besonders wenn er unter Übelkeit leidet und das Erbrechen das ihn am Verbrauchen einer Zuckerquelle hindert. Nach der Anwendung er Patienten müssen ihren emergency Glucagoneinspritzunginstallationssatz, in einer anderen Dringlichkeit auch so bald wie möglich ersetzen.

Die, die eine Glucagoneinspritzung benutzt haben und die Übelkeit erfahren, sollten mit ihren Doktoren sofort überprüfen. Andere störende Nebenwirkungen können die Gedankenlosigkeit- und Problematmung umfassen. Zeichen einer möglichen Überdosis von Glucagon können Muskelklammern, unregelmäßigen Herzschlag und Diarrhöe, sowie strenge Schwäche umfassen.