Was ist eine Insulin-Feder?

Eine Insulinfeder ist eine Alternative zu einer Spritze für das Liefern einer exakten Dosierung des Insulins an einen zuckerkranken Patienten. Gebrauch einer Insulinfeder kann den Prozess von der Selbst-einspritzung einfacher bilden für die, die regelmäßige Dosen erfordern. Diese Federn sind sehr beweglich und bequem.

Insulinfedern kommen gewöhnlich in zwei Arten, pre-filled und in langlebiges Gut. Beide Arten Federn benutzen Insulinpatronen, die die Vorwahlknöpfe haben können, zum der genauen Dosis der Medikation festzustellen. Haltbare Insulinfedern haben austauschbare Insulinpatronen, während pre-filled Federn vollständig weggeworfen werden können, wenn die Insulinpatrone leer ist. Beide Arten benutzen Wegwerffedernadeln.

Die Vorteile der Anwendung einer Insulinfeder, eher als eine Insulinspritze, umfassen eine Zunahme der Genauigkeit und der Benutzerbequemlichkeit. Um jede Dosis mit einer Spritze zu messen, einspritzt der Patient wahrscheinlich Luft in die Insulinflasche, in einer Menge he, die der Menge der Medikation gleich ist die erforderlich ist. Der Patient umwendet dann die Flasche, damit sie gedreht ist, und zurückzieht auf dem Spulenkern he, um die passende Menge des Insulins in die Spritze zu zeichnen. Das Schlagen des Fasses veranlaßt alle mögliche Luftblasen, auf der Oberfläche zu steigen. Indem er den Spulenkern betätigt, entfernt der Patient jede mögliche Luft vom Faß und kann auf einer genauen Dosierung überprüfen.

Um eine Dosis des Insulins mit einer Feder auszuüben, hinzufügt ein Patient eine neue Federnadel zur Insulinfeder eue. Der Patient kann die Steuerung am Ende der Feder zur korrekten Dosierung dann wählen. Zunächst kann der Patient den Knopf bedrängen, bis ein Tropfen an der Spitze der Nadel erscheint, um zu garantieren dass es keine Luft gibt, die innerhalb sie eingeschlossen. Das Insulin kann dann eingespritzt werden.

Vor dem Vorbereiten und der Ausführung einer Insulineinspritzung mit einer Spritze oder einer Feder Patienten sollten ihre Hände immer waschen. Dieses herabsetzt Aussetzung zum Bakterium durch den Einspritzungaufstellungsort tzt. Using ein Spiritusabwischen, die Oberseite der Feder, vor der Befestigung der Nadel, hilft zu reinigen auch, Sauberkeit sicherzustellen.

Einspritzungaufstellungsorte sitzen normalerweise auf dem oberen Arm, dem Schenkel oder dem Abdomen. Wenn die Insulinfeder mehrfache Zeiten pro Tag benutzt, empfohlen es, dass Aufstellungsorte gedreht. Das Einspritzen in den gleichen Aufstellungsort kann Klumpen wiederholt verursachen, die die leistungsfähige Absorption des Insulins hindern.

Um die Dosis auszuüben, die Feder wie ein Pfeil in einer Hand halten, beim die Haut mit der anderen Hand fest klemmen. Die Nadel in einem Winkel 90° schnell einsetzen. Den Knopf am Ende der Feder niederdrücken, um die Medikation freizugeben. Die Nadel von der Haut sorgfältig zurücknehmen.

Insulinfedernadeln sollten richtig entledigt werden. Um das Risiko der Verletzung zu verringern, sollten benutzte Nadeln in einen passend beschrifteten scharfen medizinischen Abfallbehälter weggeworfen werden. Diese Behälter sind Durchbohren-beständig, damit niemand eine Verletzung wegen des Kontaktes mit einer benutzten Nadel stützen können.