Was ist kritische zugelassene Studien?

Kritische zugelassene Studien ist eine intellektuelle und zugelassene Bewegung, die die gesamte Legitimität der westlichen zugelassenen Annäherung in Frage stellt. Diese Bewegung, die einen linksen Ursprung politisch hat, ansieht das Rechtssystem als strukturelles Werkzeug m, dem Hilfen die vorhandene Führung beim Niederhalten der schwächeren oder schlechteren Elemente der Gesellschaft halten. Die Mitglieder des Bewegung don’t glauben im Allgemeinen den it’s, die angemessen sind, das Gesetz von der Politik zu trennen, und sie sehen viele Mitglieder der Justizgewalt als Authoritäten, die das Gesetz als Weise, Unterdrückung beizubehalten verwenden. Die Bewegung begann in den siebziger Jahren und beeinflußt stark durch den politischen Aktivismus der Sechzigerjahre in den Vereinigten Staaten. Im Laufe der Zeit verbreitet die kritische zugelassene Studienbewegung heraus über einigen verschiedenen ideologischen Gruppen, die häufig über die grundlegenden Probleme sind, aber kann auf ihren vorgeschlagenen Lösungen unterscheiden.

Leute, die mit der kritischen zugelassenen Studienbewegung sind, im Allgemeinen entgegengesetzt stark dem Status. quo etzt. Z.B. neigen die meisten ihnen, mit kapitalistischer Volkswirtschaft anderer Meinung zu sein, und sie ablehnen im Allgemeinen die individualistische Veranschaulichung e, die in den meisten westlichen Gesellschaften unterstützt und anstatt bevorzugen eine kommunalphilosophie. Die, die die Bewegung bevorzugen, glauben, dass das gegenwärtige Rechtssystem eine Rolle spielt, beim Helfen beibehalten diese Strukturen und also sie denken, dass es von einem anderen Winkel geändert werden oder mindestens angesehen werden muss.

Die kritischen zugelassenen Studien, die Bewegung mit dem Helfen sehr befasst ist, schützen das schwache vor Unterdrückung durch das leistungsfähige, und die, die ihm folgen, sehen das gegenwärtige Rechtssystem als Feind in diesem Kampf. Sie glauben, dass, selbst wenn das Gesetz scheint, das schwache zu bevorzugen, es neigt schräg gelegen zu werden, damit es für die funktioniert, die bereits Energie haben. So zum Beispiel, ist das Gesetz durch rassische Majoritäten häufig benutzt, Minoritäten zu verletzen und zu schwächen oder durch Männer, um einen Statusvorteil über Frauen zu erzielen.

Leute in der kritischen zugelassenen Studienbewegung glauben, dass die Vorstellung eines Unterschieds zwischen Gesetz und Politik wirklich ein Mythus ist. Sie sehen das Gesetz als Werkzeug der Politik oder sogar als unterschiedliche Art Politik allein. Viele Leute in der Bewegung vorschlagen auch ch, dass Gesetz fast bedeutungslos ist, weil it’s so weit zu den verschiedenen Deutungen öffnen. Es gibt einen Glauben, dass diese Offenheit zur Deutung fast immer schräg gelegen, um die zu bevorzugen, die Sachen bereits beim Halten der Außenseiter vom Haben eines Sagens in der Führung laufen lassen.

ge, zum einer Person zu helfen, mit Trauma fertig zu werden sind wahrscheinlich, erforderlich noch zu sein, aber Druckmanagement des kritischen Vorfalls vermindert die Wahrscheinlichkeit und die Schwierigkeit einer zukünftigen Angststörung.