Was kann ich von gefrorener Schulter-Handhabung erwarten?

Die gefrorene Schulter, auch genannt anhaftendes capsulitis oder gefrorenes Schultersyndrom, auftritt, wenn die Mobilität der Schulterverbindung eingeschränkt und schmerzlich ist. Sie verursacht normalerweise durch eine Verdickung des Bindegewebes, welches die Schulterverbindung umgibt, die wegen des Narbegewebes von einer Schulterverletzung oder von einer gezwungenen Unbeweglichkeit nach Chirurgie oder Verletzung auftritt, aber sie kann mit Diabetes, der Schilddrüse oder den Autoimmunkrankheiten auch verbunden sein. Gefrorene Schulterhandhabung löst das Bindegewebe, indem sie schnell die Schulter hinter dem eingeschränkten Punkt in die normale Strecke in den nur einen bis zwei Lernabschnitten drückt. Körperliche Therapie für gefrorene Schulter demgegenüber erfordert normalerweise viele Monate der Rehabilitation. Gefrorene Schulterhandhabung ist schmerzlich und getan gewöhnlich nur unter allgemeiner Anästhesie.

Während einer gefrorenen Schulterhandhabung gesetzt Sie auf eine Tabelle, allgemeine Anästhesie oder in einigen Fällen lokale Anästhesie gegeben numb den Schulterbereich. Ein orthopädischer Arzt dreht die Schulter über Ihrem Kopf und dann heraus zu Ihrer Seite, bis die Bewegung durch das festgezogene Bindegewebe festgehalten. Ihre Schulterblätter oder Schulterblatt befestigt und der orthopädische Arzt gibt einen schnellen Stoß, um das verklemmte Bindegewebe oben zu lösen. Der Arzt dann setzt die Schulter in eine andere Position, stabilisiert die Schulterblätter und gibt einen anderen schnellen Schub. Normalerweise durchgeführt diese gefrorene Schulterhandhabung an allen Winkeln der Schulter keln, die eingeschränkt sind.

Nach gefrorener Schulterhandhabung benötigen Sie körperliche Therapie, die erhöhte Bewegung beizubehalten und Schwellen zu verhindern. Körperliche Therapie ist für mindestens eine bis drei Wochen Handhabung folgend gewöhnlich erforderlich. Manchmal muss die Handhabung zur weitereren Zunahme wiederholt werden die Strecke der Bewegung.

Es gibt einige Risiken, die mit gefrorener Schulterhandhabung verbunden sind, die Sie sein sollten, bevor Sie der Behandlung zustimmen. In den seltenen Fällen kann das Bindegewebe durch die Zwangsverlängerung zerrissen werden oder weiter beschädigt werden, die die Wahrscheinlichkeit des Narbegewebes bildend erhöht und die Bewegung wieder einschränken. Körperliche Therapie, nach dem gefrorenen Schulterverfahren, kann helfen, die Anordnung des Narbegewebes zu verhindern und die Rückkehr der eingeschränkten Bewegung verhindern. Das übermäßige Stoßen während der gefrorenen Schulterhandhabung kann den Nerv des brachialen Plexus auch bei Gelegenheit beschädigen und kann den Humerus oder Knochen des oberen Armes auch brechen und also ist Handhabung nicht eine entwicklungsfähige Wahl für Leute mit Osteoporose. Wenn gefrorene Schulterhandhabung nicht die Schulterbewegung verbessert, ist arthroskopische Chirurgie eine Wahl, zum des Narbegewebes zu entfernen.