Was mit.einbezogen bei der PTSD Beratung ezogen?

Die PTSD Beratung zeichnet auf einige Arten kognitive Verhaltenstherapien, wenn sie Pfosten-traumatische Druckstörung behandelt (PTSD). Kognitive Therapie, Belichtungstherapie und Druckimpfungtraining gehört zu den weit verwendeten Formen der Behandlung für PTSD. Die meisten Arten PTSD Beratung mit.einbeziehen eine oder eine Kombination dieser Therapien dieser. PTSD Therapie kann in den Gruppeneinstellungen durchgeführtes Einzel- oder sein.

Die meisten Arten PTSD Beratung mit.einbeziehen kognitive Therapie nitive. In dieser Form der Therapie, helfen Berufsratgeber PTSD Leidenden, letzte Traumen und gegenwärtigen die Gedanken zu kennzeichnen, die zu vernunftwidriges Verhalten oder unproduktive Lebenentscheidungen führen. Eine Person, die seinen besten Freund zeugte, sterben in einem Autounfall z.B. konnte ablehnen, sein Auto für Furcht vor dem Zerschmettern sie zu fahren. In ratenem PTSD, geführt er durch reprogramming seine Gedanken, also leidet er nicht mehr unter der vernunftwidrigen Furcht, die auf dem täglichen Fahren bezogen.

Wenn die Technik der Belichtungstherapie in ratenem PTSD verwendet, ist das Ziel, den Patienten zu seinen traumatischen Gedächtnissen zu desensibilisieren. Ein Opfer eines Gewaltverbrechens z.B. konnte erschrocken am Gedanken des heftigen Ereignisses glauben. In der Belichtungstherapie führen der Ratgeber den Patienten durch die Gedächtnisse des Ereignisses und erlauben ihm, seine Furcht gegenüberzustellen und Steuerung über seinen Angst-erregenden Gedanken zu gewinnen.

Der Zweck Druckimpfungtraining, bei der PTSD Beratung ist, Angst zu verringern und fertig werdene Fähigkeiten zu unterrichten. Patienten unterrichtet, Steuerung über ihren Ängsten zu gewinnen. Der Ratgeber beibringt dem Patienten er, wie man Ängste kennzeichnet und Methoden einführt, um Druck zu verringern. Ein Kriegsveteran, der ein unangenehmes Ereignis vom Kampf z.B. wieder erlebt konnte unterrichtet werden, tief zu atmen und Entspannungtechniken anzuwenden, sobald seine Gedächtnisse des Ereignisses auftauchen.

In einigen Fällen durchgeführt die PTSD Beratung in den Gruppeneinstellungen hrt. Die Gruppe geführt im Allgemeinen von einem genehmigten Ratgeber, der eine sichere Umwelt verursacht, worin Einzelpersonen öffentlich ihre Gefühle und Erfahrungen teilen. Diese Art der Beratung ist nützlich, weil sie den PTSD Patienten informiert, dass er nicht allein ist. Indem er über traumatische Ereignisse spricht und hört, dass andere die gleichen Versuche erfahren, kann eine Einzelperson verstehen, dass seine Reaktionen der Normal sind, der die Umstände gegeben. Die PTSD Gruppenberatung ist auch eine gute Weise, ein Sozialstützsystem zu bilden.

PTSD kann Familienmitglieder auswirken und folglich bitten Ratgeber manchmal Patienten um ihre Erlaubnis, Verwandte zu den Lernabschnitten einzuladen. Familienmitglieder können Einblick in die Dauer und in den Umfang einer PTSD Symptome anbieten. Ihre Anwesenheit in den Therapielernabschnitten hilft häufig, Kommunikation zu verbessern und fertig werdene Mechanismen innerhalb der Familie herzustellen.