Was mit.einbezogen in Mandel-Abbau ezogen?

Der Mandelabbau, allgemein bekannt als eine Tonsillektomie, ist ein chirurgisches Verfahren, das durchgeführt, um die Mandeln von der Kehle zu besteuern. Häufig geleitet mit einer Adenoidektomie oder adenoidem Abbau, Mandelabbau aufgehoben normalerweise als Behandlung des letzten Ausweges n. Wiederaufnahme nach diesem Patientverfahren zentriert auf Selbstsorgfalt, die Unannehmlichkeit handhabt und fördert zu heilen. Wie mit jedem medizinischen Verfahren, gibt es die Risiken, die mit Mandelabbau verbunden sind und diese sollten mit one’s Arzt vor festlegenchirurgie besprochen werden.

Einzelpersonen mit rückläufiger Kehleinfektion, einschließlich Streptobakterie und Tonsillitis, sind wahrscheinliche Anwärter für Mandelabbau, wenn antibiotische Behandlungen nicht arbeiten. Die, deren Mandelprobleme es schwierig zu atmen bilden, können Mandelabbau auch durchmachen, um Symptome zu vermindern. Andere Situationen, die Mandelabbau erfordern können, umfassen Tumoren, Abszeßanordnung und bestimmte Krankheiten, wie rheumatisches Fieber.

Geleitet unter allgemeine Anästhesie, erfordert eine Tonsillektomie den individual’s Mund, mit einem sterilen Instrument propped geöffneten zu sein, zulassend freien Zugang zu den Mandeln. Using ein cauterizing Werkzeug oder ein Skalpell besteuert der Chirurg vollständig die tonsillar Gewebe, die auf beiden Seiten von der Rückseite der Kehle gelegen sind. Bei Bedarf entfernt die adenoiden Gewebe, gelegen gerade über den Mandeln, auch. Die Bereiche von, denen die Gewebe besteuert, überlassen dann, um ohne Heftungen unabhängig zu heilen.

Betrachtete ein seltenes Vorkommen, das Risiko für Tonsillektomie-in Verbindung stehende Komplikationen existiert. Übermäßiges Bluten während des Verfahrens und des postoperativen Schwellens bekannt, um aufzutreten. Postoperative Infektion kann zusätzliche Behandlung auch erfordern. Allergische Reaktion auf betäubende Medikationen kann eine Strecke der Reaktionen von den milden Kopfschmerzen zur Übelkeit und zu gehinderter Atmung auslösen.

An den Tagen, die zur Tonsillektomie f5uhren, erteilt der Einzelperson normalerweise die pre- und postoperativen Anweisungen. Alle Medikationen, Allergien und vorhandenen Gesundheitszustände oder -interessen sollten während dieser Zeit bekannt gemacht werden, mögliche Komplikationen, einschließlich jede mögliche Geschichte der allergischen Reaktion zu den Betäubungsmitteln zu verhindern. Beim Vorbereiten für einen Mandelabbau, angewiesen Einzelpersonen, ihren Gebrauch aller möglicher Medikationen einzustellen, die das Blutgerinnen behindern können.

Einmal ist die Einzelperson, Betrest ist der Grundstein der Wiederaufnahme nach Mandelabbau Haupt. Im Freiverkehr gehandelte Analgetika (OTC) sind häufig benutzt, Unannehmlichkeit zu vermindern. In einigen Fällen können Antibiotika auch vorgeschrieben werden, um jede restliche preoperative Infektion oder als Vorkehrung zu beseitigen, um postoperative Infektion am Entwickeln zu verhindern. Einzelpersonen auch angewiesen normalerweise, hydratisiert zu bleiben t und Nahrungsmittel, die weich sind, einfach zu schlucken, und die Reizung zur nicht Kehle nur zu verbrauchen. Leute, die eine Tonsillektomie normalerweise eine volle Wiederaufnahme bilden gelassen und sind, zu den normalen Tätigkeiten ohne Beschränkung innerhalb der Wochen eines Paares der Chirurgie zurückzugehen.