Was rät Ausgang?

Die Ausgangsberatung ist eine Art Intervention ausgerichtet auf Einzelpersonen, die in einen Kult mit.einbezogen. Es ist alias strategische Interventionstherapie, Gedankenverbesserungberatung oder einfach, Kultintervention. Diese Art der Intervention benutzt, um Familien der Kultmitglieder sowie Kultmitglieder zu raten selbst. Sie ist normalerweise angestrebtes Versuchen, ein Kultmitglied zu veranlassen, die Wahrheit zu sehen und repariert Familienrelations- und Integrierungseinzelpersonen zurück in Gesellschaft, wenn notwendig.

Viele Male, Familienmitglieder, die um ihre geliebten mit.einbeziehend in einen möglichen Kult gesorgt, sind die ersten, zum der Ausgangsberatung einzuleiten. Mitglieder, denen heraus aus getreten worden oder weg von gegangen worden, ein Kult können die Ausgangsberatung auch untersuchen. Die Mehrheit einen Einzelpersonen, die teilnehmen, anfangen dieses freiwillig raten und bedeuten, dass sie nicht Zwangs- oder in jeder Hinsicht gezwungen sind.

Familienmitglieder, die nach der Ausgangsberatung erkundigen, haben normalerweise Anfangssitzungen mit einem Ausgangsratgeber. Dieser Ratgeber vorbereitet normalerweise die Familie für die folgenden ratenlernabschnitte ie, die stattfinden können. Sie zur Verfügung stellen auch Hintergrundinformationen auf Kulten im Allgemeinen und vielleicht der spezifische fragliche Kult.

Nach den Anfangssitzungen ist es häufig der Job der Familie, das Kultmitglied zu überzeugen, den Ratgeber zu treffen. Es ist wichtig, dass das Kultmitglied Ausgang bereitwillig raten einträgt. Er sollte nicht Zwangs-, gezwungen, oder betrogen sein. Viele Experten darin übereinstimmen r, dass das Zwingen er ihn häufig, veranlaßt Leuten nicht zu vertrauen, die nicht in den Kult mit.einbezogen oder die er an als Außenseiter denkt.

Während des Ausganges, der Lernabschnitten rät, erlaubt einer Einzelperson auch, einen Bruch zu lassen oder zu nehmen, wann immer er wünscht. Ungeachtet dessen, wie fehlerhaft sie anderen Leuten scheinen können, respektiert seine Meinungen immer außerdem. Ratgeber können versuchen, das Kultmitglied auf seinem spezifischen Kult, Kulten oder Sinnessteuertaktiken im Allgemeinen zu erziehen. In einigen Fällen können ehemalige Kultmitglieder sogar innen geholt werden, mit ihm zu sprechen. Gegründet auf den Informationen, die zu ihnen bereitgestellt, treffen die meisten Kultmitglieder dann eine Entscheidung an, ob man mit der Gruppe beteiligt bleibt oder geht.

Wenn die Einzelpersonen beschließen, mit dem Kult nach Ausgang beteiligt zu bleiben Lernabschnitten raten, sind sie frei, so zu tun. Ratgeber arbeiten dann mit den Familienmitgliedern und beibringen ihnen die besten Weisen en, mit ihrer geliebten zu verständigen. Z.B. müssen sie erlernen, caring und non-judgmental zu sein. Andernfalls kann ihr geliebtes man sogar entfremdet glauben und gegen das Wenden an seine Familie für Hilfe entscheiden, wenn er überhaupt entscheidet, den Kult zu lassen.

Das Entscheiden zu gehen kann eine der härtesten Entscheidungen sein, damit ein Kultmitglied bildet. Er kann Probleme haben, auf das Leben außerhalb des Kults zu justieren. Einige spezifische Probleme können Gefühle von Schuld oder von Tiefstand, die Probleme, die Entscheidungen treffen, Paranoia oder Angst umfassen. Die Beratung herausnehmen kann diesen Arten der Einzelpersonen helfen, zu erlernen oder wieder zu lernen, wie man außerhalb eines Kults lebt.