Was sind das Pro - und - Betrug des Nehmens der Antibiotika für eine Zahnschmerzen?

Die Hauptleitung, die vom Nehmen der Antibiotika für eine Zahnschmerzen Pro ist, ist die Beseitigung jeder möglicher Zahnflora, der in und um Zähne wachsen konnte. Dieses verringert groß die Menge von Unannehmlichkeit, die der Patient glaubt, sowie verhindert viele möglichen medizinischen Ausgaben. In vielen Fällen ist es die kosteneffektivste Methode für Zahnschmerzenbehandlung. Der Betrug der Anwendung der Antibiotika für eine Zahnschmerzen umfaßt mögliche allergische Reaktionen, Bluten und Kopfschmerzen. In den seltenen Argumenten berichten Patienten über Haben von Anblickproblemen, erbrechend und in den erhöhten Schmerz, nachdem Antibiotika für eine Zahnschmerzen genommen worden sind.

Viele Zahnärzte schreiben Antibiotika für eine Zahnschmerzen vor, wenn die Schmerz durch eine bakterielle Infektion verursacht werden. Eine Infektion, wenn sie ungeprüft verlassen wird, kann zu anderen Bereichen des Körpers, einschließlich das Gehirn verbreiten. Wenn dieses auftritt, hat der Patient ein hohes Risiko des Entwickelns viel ernsteren Beschwerden. Antibiotika können das Vorhandensein des schädlichen Bakteriums und um in den Zähnen und in den Gummis vollständig beseitigen. Dieses kann zu dauerhafte Entlastung an einigen Tagen führen.

Zusätzlich zur Entlastung sind Antibiotika für eine Zahnschmerzen häufig eine preiswertere Alternative zur Zahnchirurgie. Patienten können die extrahierten, Zähne angesteckt zu haben vermeiden, wenn die antibiotische Medikation festgestellt wird, um eine entwicklungsfähige Wahl zu sein. Die Behandlung gilt auch als eine bequemere Wahl als Chirurgie, da sie eine viel kleinere Zeit-Investition verlangt.

Wie mit jeder möglicher Medikation Antibiotika für eine Zahnschmerzen jedoch nehmend hat seinen Betrug. Doktoren häufig fragen den Patienten nach allen möglichen bereits existierenden Beschwerden, oder irgendwelche anderen Medikationen, die der Patient nehmen konnte, bevor er eine Verordnung für die Drogen aufschrieb. Antibiotika können schädliche Interaktionen mit anderen Medikationen haben und mehr Schaden des Patienten als gut verursachen. Einige Bedingungen werden durch Antibiotika verschlechtert, da die Medikation das gute Bakterium beseitigen kann, das weg ernstere Probleme stave; eine Hefeinfektion z.B. erhält mit dem Gebrauch bestimmter Drogen schlechter. Im Allgemeinen werden schwangere Frauen geraten, Antibiotika zu vermeiden, während die Medikation das sich entwickelnde Fötus schädigen konnte.

Negative Nebenwirkungen für Antibiotika für eine Zahnschmerzen können zwischen die Arten der Drogen schwanken. Amoxicillin z.B. bekannt, um Diarrhöe bei Patienten zu verursachen. Penicillin kann Übelkeit und die Entwicklung einer schwarzen Schicht auf der Zunge einerseits verursachen. Allergische Reaktionen auf Antibiotika können Schwellen in den Gummis verursachen, das der Reihe nach Druck auf dem angesteckten Zahn erhöht und significantly more Unannehmlichkeit für den Patienten verursacht. Große Dosen der starken Antibiotika können Leber- oder Niereschaden auch langfristig verursachen.