Was ist ein Deist?

Deism ist ein Glaube an eine göttliche Energie und eine Form der unorganized Religion. Der erste Deist in England ist häufig wahrscheinlich Lord Herbert von Cherbury, dem im 17. Jahrhundert, formuliert, dass eine Oberste Energie, existiert, angebetet werden sollte, Opfer der Buße empfangen, und dass ein dauerhaftes Königreich nach Tod existierte. Lord Herbert vermied jedoch organisierte Formen der Religion und baute anstatt aufgrund.

Der frühe Deist betrachtete grundlegende Wissenschaft und glaubte, dass die Wunder dieser Welt nicht ohne eine göttliche Anwesenheit verursacht worden sein konnten. Die weiteren Deists hatten keine Schwierigkeiten dem Konzept der Entwicklung glaubend, da sie nicht auf Kreationsgeschichten von den Hauptreligionen bauten. Tatsächlich umfaßt fast jeder Deist Entwicklung von ganzem Herzen, da es als eine angemessene Erklärung für die Weise gilt, in der Leute kamen, auf der Masse zu sein.

Jedoch glaubt ein Deist nicht, dass Kreation ohne intelligenten Entwurf existiert. Die Theorie des intelligenten Entwurfs kann möglicherweise nicht eine ausreichende Erklärung für den Deist jedoch sein. Einige Deists sehen ihre Auffassung einer höheren Energie als eine, die Kreation in Sein holte und geübernommen dann eine in hohem Grade unpersönliche Rolle in den menschlichen Angelegenheiten seit dem. Andere haben eine Richtung, dass ein Konzept des Gottes Wunder gelegentlich produzieren oder auf kleine Arten in den people’s Leben arbeiten kann, aber dass diese Arbeiten nicht durch Grund ausreichend verständlich sind.

Tatsächlich ist eine der schwierigsten Sachen zum zu tun, zu definieren, was ein Deist denkt, da die Grundlage von Deism ein Respekt für eine in hohem Grade individualisierte Ansicht über eine höhere Energie ist. Einzelne Ansichten eines Gottes gefolgert heraus, da fast alle Deists glauben, dass Grund das größte Geschenk des Schöpfers ist.

Deists gewesen in der amerikanischen Politik in hohem Grade einflussreich, da vieler der Gründerväter der US gelten können als Deists. Diese mit.einschließen Thomas Jefferson, Benjamin Franklin und James Madison. Normalerweise eingeschlossen George Washington in der Liste von Deists n.

Bestimmtes Hauptgewicht für den Deist ist üblich der Religionsfreiheit, die Einzelpersonen ihr eigenes Konzept einer göttlichen Energie haben darf. Auch der Einzelperson erlaubt anzubeten, während er oder sie Sitz sehen.

Der moderne Deist kann beten oder kann beschließen nicht zu beten. Einige glauben an ein apokryphes Ende der Masse, während andere nicht tun. Einige glauben an die geheimnisvollen Funktionen einer göttlichen Energie, die nicht verstanden werden kann, während andere die Oberste Energie sehen, wie unpersönlich. Einige argumentieren, dass eine Ansicht einer unpersönlichen göttlichen Energie mit Atheismus gleichwertig ist, oder führen häufig Leute, festzustellen, dass keine solche Energie existiert.

Da die Welt nicht immer auf rationale Arten arbeitet, glauben viele, dass Deism direkt für eine Enttäuschung verantwortlich war, die der zu Atheismus führte. Andere hatten ihren Glauben, der durch den Mangel an Tätigkeit durch das göttliche angesichts der vielen Übel auf der Masse gerüttelt.

Verständlich kann der Deist eine Kirche nicht haben, zum zu beachten, da Deism so viele Sachen zu den verschiedenen Leuten bedeutet. Einige Deists können an einigen Kirchen anbeten, oder gültige verschiedene heilige Texte vieler verschiedenen Religionen behaupten. Die, die an eine monotheistic Gottheit glauben, glauben häufig, dass diese Art der Anbetung Pantheismus festsetzt. Der Deist interessiert vermutlich wenig für Kritik, da er oder sie nicht andere erwarten, um die gleiche Auffassung einer höheren Energie zu halten.