Was ist eine stellvertretende Mutter?

Eine stellvertretende Mutter ist eine Frau, die ein Fötus für jemand anderes trägt, normalerweise ein Paar kämpfend mit Ergiebigkeitausgaben. Nachdem das Kind geboren ist, übergibt die stellvertretende Mutter sie den Leuten, die sie eingestellt haben. Es gibt verschiedene Formen von Surrogacy, von denen einige historisch benutzt worden sind, während andere moderner sind.

Eine Form Surrogacy, traditioneller Surrogacy, bezieht mit ein, künstliche Befruchtung zu verwenden, um die stellvertretende Mutter zu imprägnieren. Diese Technik ist häufig benutzt, wenn eine Frau physikalisch nicht imstande ist, Kinder zu tragen, aber sie möchte noch Kinder mit ihrem Partner haben. In diesem Fall spendet der Partner Samenzellen, oder Samenzellen werden von einer Drittpartei gesichert, wenn er außerdem infertile ist, und die stellvertretende Mutter trägt Hälfte des erforderlichen genetischen Materials bei. Diese Art von Surrogacy ist herum jahrhundertelang gewesen, obgleich sie nicht weit bis das 20. Jahrhundert besprochen wurde, da einige Frauen beschämt sich fühlten, weil sie Kinder nicht tragen konnten.

Moderne stellvertretende Vorbereitungen beziehen normalerweise gestational Surrogacy mit ein. Im gestational Surrogacy spenden die Paare, welche die stellvertretende Mutter beauftragen, Eier und Samenzellen. Das Ei wird in einem Reagenzglas befruchtet und eingepflanzt dann in die stellvertretende Mutter. In diesem Fall fungiert die stellvertretende Mutter fast wie ein Brutkasten und veranlaßt das Kind, für eine Frau zu bezeichnen, die nicht imstande ist, so zu tun.

Es gibt einige zugelassene und ethische Ausgaben, die in der stellvertretenden Mutterschaft zusammengebunden werden, da es ein heikler Punkt ist. Bis die Sechzigerjahre wurde Surrogacy normalerweise von einem Freund oder relativ, als Bevorzugung zu jemand in der Notwendigkeit durchgeführt. In den sechziger Jahren fingen europäische Paare, Vertrag abzuschließen mit Drittparteien, Surrogacyvereinbarungen zu gründen und die an stellvertretende Mutter für ihre Mühe manchmal auszugleichen. 1976 wurde die erste formale Surrogacyanordnung in den Vereinigten Staaten gegründet, und innerhalb einiger Dekaden, war Surrogacy gesellschaftlich annehmbar geworden.

In etwas Bereichen werden Zahlungen an eine stellvertretende Mutter verboten. Diese Entscheidung wurde getroffen, als Soziologen anfingen, zu beobachten, dass die Masse der stellvertretenden Mütter Arbeiterklaßefrauen waren und die Paare, die Surrogacy fordern, in den oberen Klassen waren. Gewisse Bedenken wurden angehoben, denen Frauen im Wesentlichen ihre Körper verkauften, und dieser Gedanke bildete einige Leute unbequem. Jedoch wird das Paar, das Surrogacy fordert, noch erwartet, um die Krankheitskosten der stellvertretenden Mutter zu tragen, und Geschenke gelten normalerweise als annehmbar, selbst wenn Zahlung nicht ist.

Einige Rechtssachen haben das Surrogacysystem angefochten, hauptsächlich wenn stellvertretende Mütter ablehnen, Kinder zu übergeben, nachdem sie geboren sind. In den meisten Fällen verliert die stellvertretende Mutter den gerichtlichen Kampf, selbst wenn sie die natürliche Mutter des Kindes ist. Die meisten Verträge für stellvertretende Mütter formulieren die Ausdrücke der Anordnung, in den Hoffnungen der Vermeidung solch einer Situation.

Ein stellvertretender Vertrag auch formuliert normalerweise Erwartungen für das Verhalten des Stellvertreters während der Schwangerschaft. Z.B. werden Stellvertreter erwartet, sich prenatale Verabredungen zu sorgen, und sie werden normalerweise gebeten, das Rauchen, das Trinken und das Handeln der Drogen zu nehmen. Zusätzlich sollte eine stellvertretende Mutter gut essen, prenatale Vitamine nehmen und anderen Schwangerschaftvorkehrungen folgen, um zu garantieren, dass das Kind gesund ist, wenn er geboren ist.

Das Verhältnis zwischen einer stellvertretenden Mutter und dem Paar, das sie beauftragt, kann weit sich unterscheiden. Einige Paare wachsen mit ihren Stellvertretern freundlich, und sie können sogar bei seltenen Gelegenheiten den Stellvertreter einladen, ein Teil des Lebens des Kindes zu sein, während es aufwächst. In anderen Fällen ziehen Paare es vor, mehr Abstand mit ihren Stellvertretern zu behalten. Für die Paare, die Surrogacy und die Frauen denken an das Eintragen einer stellvertretenden Anordnung betrachten, sind Sitzungen, um jeder Erwartungen vor Verfahren zu besprechen eine ausgezeichnete Idee.