Wer ist Ethan Allen?

Betrachtet, um einer der Schlüsselführer in der amerikanischen revolutionären Kriegbemühung, sowie einen Kämpfer für die Gesellschaftsgründung von Vermont als unterschiedlicher Zustand innerhalb der Staaten von Amerika zu sein, ließ Ethan Allen einen dauerhaften Eindruck auf der Geschichte der Nation.

Am 21. Januar 1738 getragen, war Ethan Allen ein grosser Mann, der verstanden wurde, um einen großen und bunten Wortschatz zu haben, den er häufig verwendete. Während seine Wahl der Wortwahl sich häufig in Richtung zu dem profanen lehnte, war Allen auch ein klarer Sprecher mit der Fähigkeit, Publikum mit seinen Munddarstellungen zu bezaubern. Nachdem er in der Kolonialmiliz während des französischen und Inder-Krieges gedient hatte, vereinbarte Allen in, was Moderntag Vermont ist.

Zu der Zeit als, das Land das Thema vieler Kontroverse, mit der Kolonie der New- Yorkbehauptenrechte und das New Hampshire, welches auch die Gegend als ihr behauptet war. Ethan Allen unterschied sich bald, während der Führer einer anders denkenden Miliz die grünen Gebirgsjungen nannte. Die Gruppe hatte genügend allgemeine Unterstützung, zum zu die Kreation einer Republik von Vermont zu führen, die später ein Zustand im Anschluss werden würde.

Während die Kolonien anfingen, sich in Richtung zur Unabhängigkeit von Großbritannien zu bewegen, teamed Ethan Allen und Benedict Arnold oben, um Überfälle auf britischen Vorposten zu leiten, die helfen würden, die Kolonialkräfte mit dringend benötigten Betriebsmitteln zu liefern. Zusammen waren sie in der Lage zu überfallen und Fort Ticonderoga gefangenzunehmen, obgleich es einige Historiker gibt, die den zwei glauben, waren wirklich Nachzügler zum Plan und die Kolonialverfechter in Connecticut wirklich die Energie hinter dem Überfall waren. Auf jeden Fall gingen die Kräfte unter dem Befehl von Ethan Allen und Benedict Arnold weiter, um die britischen Vorposten am Kronen-Punkt und auf dem Insel-La sur-Roichelieu in Quebec zu nehmen. Es wird allgemein angenommen, dass die Waren, die in allen diesen Überfällen gesichert wurden, die Kolonialkräfte die Blockade am Boston-Hafen brechen ließen, der durch die britischen Kräfte auferlegt worden war.

Nach dem revolutionären Krieg Ethan Allen zurückgebracht nach Vermont und fortgesetzt seinen Bemühungen, um Vermont zu haben erkannt als Zustand, der Unabhängiges von New York und von New Hampshire war. Als der neugeformte kontinentale Kongreß schien, ihre Füße auf der Ausgabe zu schleppen, leitete Allen Vermittlungen mit Kanada zwischen 1780 und 1783, mit Blick auf die Verbindung von Vermont als Teil einer britischen anerkannten Provinz ein. In der Vergeltung erklärte der kontinentale Kongreß eine Gebühr des Verrats gegen Allen, aber konnte durch folgen nicht, da seine Tätigkeiten offensichtlich etwas Tätigkeit auf der Ausgabe der Eigenstaatlichkeit für Vermont funken sollten.

Leider lebte Allen nicht, um Vermont zu sehen, Anerkennung als Zustand innerhalb des Anschlußes zu gewinnen. Einen Anschlag kurz nach seinem fifty-first Geburtstag erleiden, überschritt Ethan Allen weg am 12. Februar 1789. Jedoch wurde er als Pionier in den Rechten des Zustandes geehrt, als Vermont offiziell der 14. Zustand der Vereinigten Staaten am 4. März 1791 wurde.