Was ist der Symbolismus des Schleiers einer Braut?

Heute ist der Schleier einer Braut häufig bloß ein Zusatz zum traditionellen weißen oder Sahnebrautkostüm. Er kann über dem Gesicht während eines Teils der Verbindungszeremonie getragen werden, und vom Bräutigam nach der Zeremonie für den ersten Kuss der Verbindung dann getrennt angehoben werden. Der Schleier der Braut nicht immer bedeckt das Gesicht jedoch in vielen modernen Hochzeiten. Er umfaßt einfach den Kopf und einen Teil der Rückseite des Kopfes. Schleier können lange und durchdachte Angelegenheiten ziemlich kurz sein, oder und einfach.

Es gibt zahlreiche Erklärungen hinsichtlich des alten Symbolismus des Schleiers einer Braut. Z.B. durchaus gegen die Gewohnheit vieler anderen Gruppen, kann eine jüdische Hochzeit ein zeremonielles Verschleiern der Braut durch den Bräutigam umfassen. Dieses kann den groom’s Respekt für die Braut ohne Rücksicht auf ihre Schönheit symbolisieren. Es kann als Form des Besitzes auch gesehen werden. Die bride’s Blicke sind für den Bräutigam alleine und sollten folglich verschleiert werden.

Altes Griechenland und Rom häufig benutzt der Schleier der Braut, zum des bride’s Aussehens spezifisch zu verbergen. Da die meisten Verbindungen geordnet wurden, konnte der Bräutigam die Braut bis den Hochzeitstag nicht sehen. So krass wie er klingt, Familien, die didn’t einen möglichen zurückgewiesenen Gatten wünschen, wenn der Bräutigam nicht die Blicke des Brautappellierens fand. So war der Schleier der Braut eine verbergende Vorrichtung und war häufig nicht Weiß. Stattdessen neigten rote Schleier, in altem Griechenland populär zu sein. In Rom waren gelbe Schleier häufig die Farbe der Wahl.

Einige datieren auch die Tradition des Verschleierns der Braut zu den Skandinaviern und zu anderen Kulturen, in denen Frauen im Wesentlichen zu ihren Entführern entführt und geheiratet wurden. Eine Decke konnte über den Kopf der Frau, in einem rauen Vorläufer zum Schleier der Braut geworfen werden. Dieses häufig sicherte und überwand die gefangengenommene Frau.

In den nahöstlichen Kulturen wurden Frauen ziemlich häufig in der Firma der Männer verschleiert. Dieses ist noch der Fall in vielen Ländern. Der Schleier einer Braut ist folglich für Bescheidenheit notwendig. Der Abbau des Schleiers ist für nur den Ehemann. Nur die bride’s Familie und Ehemann dürfen, die vorgestellte Frau zu sehen. Offenbar ziehen viele modernen nahöstlichen Frauen nicht einen Schleier an, aber in vielen Ländern, sehend ohne den Schleier gilt ein Verbrechen, oder als mindestens ziemlich nicht angebracht.

Die Gewohnheit des Schleiers der Braut war einer, der häufig in den Mittelalter in die meisten von Europa angenommen wurde. Häufig wurde diese Gewohnheit mit Aberglauben verbunden. Der bride’s Schleier schützte die Braut vor schlechten Flüchen oder Geist. Auch Aberglaube existiert, dass es einfach Unglück ist zu, damit ein Bräutigam eine Braut vor der Hochzeit sieht. In etwas Glauben sogar sollte eine Braut im vollen Kostüm bis den Tag der Hochzeit nicht sich sehen. Der bride’s Schleier wird an nicht mit dem Kleid versucht, und er wird an am letzten möglichen Moment vor der Hochzeit gesetzt.

Der bride’s Schleier ist auch gekommen, den woman’s Übergang vom reinen und virginal Zustand zum verheirateten Zustand darzustellen, und viel moderne und letzte Kulturgefühl-Jungfräulichkeit vor Verbindung ist ideal. Das weiße Brautkostüm zusammen mit dem Schleier symbolisiert diese Jungfräulichkeit. Der bride’s Schleier kann als symbolische Darstellung des hymen, eine Membrane auch gesehen werden, die während one’s der ersten Erfahrung des sexuellen Verkehrs gebrochen ist. Der bride’s Schleier nimmt folglich auf einem ziemlich fetten Hinweis auf der sexuellen Tat, die die Verbindung durchführt. Den Schleier anzuheben ist das symbolische Brechen des hymen.

Weiter bis vor kurzem war es nicht angebracht, den Kopf in vielen Kirchen nicht zu umfassen. So trugen Bräute entweder einen Hut oder einen Schleier, um Bescheidenheit und Respekt zum Gott zu zeigen. Einige Frauen in den konservativeren Kirchen können den Schleier für dieses Symbol des Respektes, als für jede mögliche andere Bedeutung mehr tragen.

Viele Feminist argumentieren, dass der bride’s Schleier eine anhaltende Darstellung zu bemannen der women’s ist Unterwerfung. Er deutet den Ehemann besitzt die Frau und ist folglich abscheulich an. Zu ihnen kann das Verschleiern als man’s Richtlinie gesehen werden, gezwungen worden nach Frauen und ist folglich repressiv. Eine moderne Braut kann den Schleier vermeiden, wenn sie ihn mit man’s Unterdrückung der Frauen gleichstellt.

Einerseits ist die sich hin- und herbewegende Gaze, Spitze, Seide, Netz oder Taft, häufig ziemlich schön. Viele Frauen beschlossen, einen bride’s Schleier einfach zu tragen, weil er hübsch ist. Was Symbolismus der bride’s Schleier in der Vergangenheit gehalten haben kann, können zu einigen Frauen als seine attraktiven Qualitäten weniger wichtig sein.