Was ist der Unterschied zwischen der Form und dem Schnitt eines Diamanten?

Obwohl viele Verbraucher es möglicherweise nicht verwirklichen können, es einen Unterschied zwischen der Form und dem Schnitt eines Diamanten geben. Da der Schnitt eines Diamanten einer des “four C’s† ist, das Käufern unterrichtet werden zu suchen, zu verstehen ist wichtig, dass diese Form und Schnitt zwei verschiedene Qualitäten sind. Zwar ist die Form eines Diamanten nur eine Angelegenheit der persönlichen Präferenz, der Schnitt sollte die reflektierenden Qualitäten des Edelsteins maximieren. Obwohl menschliche Hände die Form und den Schnitt eines Diamanten steuern, wenn sie durch einen sachverständigen Juwelier beides entscheidend entschlossenes sind, ist das Endergebnis ein schöner Stein.

Der Schnitt eines Diamanten ist, was seine Helligkeit und Glanz feststellt. Diamanten gut-schneiden maximiert den Gebrauch von bestimmten Pavillionwinkeln mit den Präzisionsschnitten, die entworfen sind, um Licht zu reflektieren, ausweichen die Oberseite des Diamanten und ihm seine Helligkeit und Glanz geben. Ein schlecht Schnittdiamant tut das gegenüberliegende und verursacht einen saugfähigen Effekt eher als reflektierende Qualitäten, und wird der Reihe nach den Wert des Steins senken. Der Schnitt eines Diamanten wird auf einer Skala geordnet, die von idealem bis zu Armen reicht.

Obwohl die Form und der Schnitt eines Diamanten mit gegenseitig zusammenhängen, bezieht sich Form auf die tatsächliche Form des fertigen Steins. Während die meisten Schnittmeister darin übereinstimmen würden, dass ein ungeschnittener Diamant für bestimmte Formen über anderen besser entsprochen werden kann, wenn die Form und der Schnitt eines Diamanten verursacht werden, um mit den diamond’s natürlichen Qualitäten zu arbeiten, wird Erfolg erzielt. Ein Schnittdiamant kommt in viele Formen, aber die allgemeinsten sind um, Prinzessin, Smaragd, Asscher, Oval, Strahlung und Marquis.

Der runde Diamant kann auch gekennzeichnet als ein leuchtender Schnittdiamant und besitzt häufig die beste Balance des Schnittes, der Klarheit und der Farbe. Er ist rund und ist in den meisten Einstellungen verwendbar. Die Prinzessin, der Smaragd und der leuchtende Diamant sind in der Form mit verschiedenen Graden Winkeln und Tiefe alles Quadrat oder rechteckig. Der Prinzessindiamant ist eine populäre Form für Verlobungsringe. Die Asscher Form ist ein einzigartiger geformter Diamant, der dem Smaragd ähnlich ist, aber mit einer Länge zum Breitenverhältnis, das sie fast tadellos quadratisch bildet. Der ovale Formdiamant ist oval und der Marquis ist mit spitzen Enden oval.

Wenn er zum Kauf und zum Vorwählen der Form und des Schnittes eines Diamanten kommt, die Schnittüberreste wichtiger zum Wert als die Form. Einer Form vorzuwählen ist fast immer eine Angelegenheit der persönlichen Präferenz, festgestellt durch andere Faktoren wie die Art der Einstellung des Diamanten wird innen angebracht und ob er als Ring oder Anhänger getragen wird. Wenn man einen DiamantVerlobungsring kauft, ist es klug, die Form der recipient’s Hände und die Finger sowie die Art des Hochzeitsbandes zu betrachten, die den Ring begleitet.

Ein Juwelier, der den Unterschied zwischen der Form und dem Schnitt eines Diamanten erklären können und der über Diamanten und andere kostbare Edelsteine kenntnisreich ist, kann Rat auf dem Wählen der idealen Form und der Einstellung auch anbieten, die hilft, einen Diamanten alle kaufen zu lassen, dass er sein sollte.