Was sind Klotz-Hefterzufuhren?

Die Ausdruckklotzhefterzufuhren bezieht eine auf Art Schuh oder Sandelholz, die hauptsächlich vom Holz enthalten. Klotzaufladungen gebildet mit starken hölzernen Sohlen und haben hohe lederne Seiten. Sie kommen manchmal mit Stahlkappeen und Verstärkungeinsätze, um die Sohle des Fusses zu schützen. Spezielle Arten der Klotzschuhe sind für Klotztanzen oder die Verstopfung, mit Hähnen auf den Sohlen vorhanden. Diese sind Hahnschuhen ähnlich, aber die Hähne sind frei, weg zu klicken und verursachen einen einzigartigen Ton.

Momentan beziehen Klötze auf irgendeine Art bequeme Slip-onschuhe. Die meisten gebildet jetzt hauptsächlich aus Leder heraus, aber einige Modelle haben noch die hölzernen Sohlen. Bei der Gartenarbeit, benutzt die Klötze, die vollständig aus Gummi heraus gebildet, passend zu ihrem einfachen aufräumen. Einige Klötze kommen mit angehobenen Fersen, und es angenommen d, dass Männer und Frauen die high- oder niedrig-verfolgten Klötze tragen können. Hölzerne Klotzhefterzufuhren noch getragen allgemein von den Arbeitskräften in den Gruben, in den Fabriken und in den Bauernhöfen.

Ursprüngliche Klotzhefterzufuhren hergestellt aus Weide- und Pappelholz heraus und gelten als eine Form des nationalen Kleides in Holland und in Schweden. Hölzerne Klötze geführt alle modernen Sicherheitsauflagen für Gebrauch in den Arbeitsplätzen, und sie gelten als vorteilhaft für die Füße. Sie aren’t, wie weit getragen in den modernen Zeiten, aber sie sehen noch Gebrauch durch Gärtner und Landwirte.

In England gesichert Latten des Holzes mit Zapfen, um die Füße schlammige synthetische Straßen weg anzuheben. Diese bekannt als Muster und getragen über den Schuhen, die vom Leder oder vom Gewebe hergestellt. Verarmte Leute, die nicht imstande waren, Schuhe zu kaufen, trugen die Muster direkt gegen ihre Haut. Englisch verstopft Hefterzufuhren und Muster gebildet gewöhnlich von der schottischen Birke oder von der Erle.

Klotzhefterzufuhren stiegen schnell in Popularität mit den Briten während der industriellen Revolution. Der Zufluss von Jobs verursachte eine hohe Nachfrage für billige, starke Fußbekleidung. Verstopfend gesagt, von den Arbeitern entstanden zu sein und tanzt während der Brüche, um zu unterhalten. Dieses wurde ein nationaler Zeitvertreib im 19. Jahrhundert England, und Konkurrenzen gehalten allgemein in den Auditorien.

Klötze getragen auch in Frankreich, in dem sie Sabots genannt. Wie in England getragen Sabots hauptsächlich von den Arbeitern, von den Landwirten und von den Bergmännern. Die Ausdrucksabotage gebildet, als unglückliche Arbeitskräfte ihre Sabots in Maschinerie warfen, um Störungen absichtlich zu verursachen.

In den letzten Jahren angefangen Klotzhefterzufuhren, ein Come-back, mit Gebrauch in den Vereinigten Staaten zu bilden. Der Unterschied, der der in Europa ist, Klötze verwendet hauptsächlich für Arbeit, während in den Vereinigten Staaten, benutzt sie für Art und Weise und Art. Etwas neue Arten der Klötze umfassen Sohlen bis 8 Zoll (20 cm) hoch.