Was kann ich nach Botox® erwarten?

Nach Botox® können Patienten erwarten, etwas kleiner Entzündung zu glauben, die der eines Wanzenbissens ähnlich ist. Kleine rote Punkte und kleines Schwellen können an den Einspritzungaufstellungsorten erscheinen. Diese Nebenwirkungen verschwinden im Allgemeinen in einigen Stunden. Die Patienten, die Botox® Einspritzungen empfangen, empfangen auch Fürsorgeanweisungen vom Doktor. Für die meisten Leute umfassen Sorgfaltrichtungen das Berühren nicht des eingespritzten Bereichs und das Stillstehen für einen Tag oder so, wenn sie benötigt.

Botox® ist ein Botulinumgiftstoff, der in Muskelgruppen im Gesicht und in der Stirn eingespritzt. Die Muskeln sind vorübergehend gelähmt und verhindern die Anordnung der Knicken. Viele Einzelpersonen wählen Botox®, weil es eine non-surgical Alternative zu den facelifts oder zur Schönheitsoperation ist. Nach Botox® fordern die meisten Patienten nicht eine große Menge Wiederaufnahmenzeit oder Extrasorgfalt und bilden es ein bequemes und eine leichte Art, die Effekte des Alterns zu kämpfen. Es ist eine temporäre Behandlung, mit Effekten, die für einige Monate oder bis zu einem Jahr dauern, abhängig von der Einzelperson.

Eine feine Nadel benutzt, um Botox® unter der Haut und in spezifische Muskelgruppen einzuspritzen. Da die Behandlung über Einspritzung geliefert, kann es etwas helle Rötung oder Schwellen nach Botox® geben. Nach den meisten Leuten sucht der Einspritzungaufstellungsort wie ein kleiner roter Punkt- oder Wanzenbissen und verbläßt in einigen Stunden. Patienten sollten Kosmetik, für einen Tag von so zu tragen vermeiden, wenn die Haut nach Botox® Behandlung gereizt und Gebrauch wieder.aufnehmen, erst nachdem Hautentzündung verblassen.

Anti-aging Behandlungen wie Botox® angeboten durch medizinische Badekurorte und Büros einiger Doktoren r. Die meisten Behandlungen nehmen unter 10 Minuten, um abzuschließen, und der Patient kann normale Tätigkeiten wieder.aufnehmen, kurz nachdem Botox® eingespritzt. Patienten empfangen die spezifischen Fürsorgerichtungen, die entworfen, um Unannehmlichkeit herabzusetzen und Resultate zu maximieren. Botox® kann durch einen Doktor oder durch einen anderen Gesundheitspflegeberufsbetrieb unter der Überwachung eines Doktors eingespritzt werden.

Patienten sollten erwarten, Anschlussbehandlungen mit Botox® zu benötigen; es ist nicht eine dauerhafte Heilung für Knicken. Nachdem Botox® eingespritzt worden und jedes mögliches Schwellen unten gegangen, kann der Patient die Resultate erwarten, um einige Monate zu dauern. Behandlungen können wie alle drei bis vier Monate so häufig durchgeführt werden, wenn sie benötigt. Wenn gleich bleibende Behandlungen nicht aufrechterhalten, anfangen die Resultate, zu verblassen ungefähr vier bis sechs Monate nach den Einspritzungen. Wenn Patienten entscheiden, Behandlungen einzustellen, wieder erscheinen ihre Knicken oder Linien stufenweise.