Sollte mein Kind auf einer Sport-Mannschaft sein?

Viele Eltern wundern, wenn ihr Kind auf einer Sportmannschaft ist. Irgendein Sport beginnt ziemlich früh, mit den Kindern, die als der teilnehmende Kindergarten jünger sind. Wechselnd können einige kleine Ligen Kliniken eher als konkurrierende Spiele für die jüngeren Kinder anbieten. Bevor es ein Kind für eine Sportmannschaft anmeldet, sollte man die child’s Reife, Fähigkeit, Anweisungen zu befolgen, Interesse am Sport, und alle mögliche Tendenzen festsetzen in Richtung zu konkurrierend übermäßig sein. Auch das Ablesen aller möglicher Richtlinien über erwartetes Verhalten, der Elternteilteilnahme und der Spielzeitpläne kann alle Einfluss one’s Entscheidung.

Wenn eine Familie Sport zusammen genießt, kann ein Kind ein frühes Interesse haben, an, eine Sportmannschaft zu verbinden. Besonders wenn Mamma oder Vati Sport auch spielt, können vier zum alten Fünfjahreskind sie emulieren wünschen. Wenn eine Liga für ein Kind diese Junge existiert, kann es eine vollkommene Zeit sein, damit er eine Sportmannschaft verbindet.

Eltern, die Sport genießen, können ein Kind mit dem gleichen Interesse möglicherweise nicht notwendigerweise haben. Wenn ein junges Kind doesn’t eine Sportmannschaft verbinden möchten, konnte es nicht eine gute Idee sein, die Entscheidung zu erzwingen. Dem Kind sollte die Fähigkeit erlaubt werden zu entscheiden, besonders wenn sehr jung. Er oder sie können viel glücklicher sein, andere Interessen als, teilnehmend auf einer Sportmannschaft ausübend. Später kann das Kind mehr Interesse am Sport verkünden, besonders wenn die Ausgabe nicht eine der Absicht gewesen.

Kinder im Gradkindergarten und up haben normalerweise die Wahlen, zum einer Sportmannschaft in einer Vielzahl des unterschiedlichen Sports zu verbinden. Während einige Kinder gleichmäßig allen Sport genießen, können einige ein finden, das vom besonderen Interesse ist. Z.B. kann der Baseballfanatiker möglicherweise nicht mit dem Spielen des Fußballs gleichmäßig gebegeistert werden. Weil Teilnahme auf einer Sportmannschaft Lose Zeit nehmen kann, können Sie ein Kind nicht, overscheduling erwägen auch wünschen, besonders wenn sie Mühe Heimarbeit, abzuschließen haben oder aufrechtzuerhalten in der Schule. Viele Eltern begrenzen ihre Kinder auf einen Sport ein Jahr.

In diesen frühen Jahren in denen Sport nicht übermäßig konkurrierend ist, gibt dieses einem Kind einige Jahre, um unterschiedlichen Sport auszuprobieren und zu entscheiden, welche mögen er oder sie. Ein Jahr konnte für das Ausprobieren des Fußballs, des folgenden für Baseball oder Softball und des Drittels für Basketball sein. Oder wenn das Kind sofort Fußball liebt, konnte der der Sport der Wahl in den bevorstehenden Jahren werden.

Eine child’s Fähigkeit beeinflußt den Grad, zu dem er oder sie Sport genießen. Wenn das Kind gerade nicht an einem Sport gut ist, besonders können ein jüngeres Kind, er oder sie Zeit, fein zu entwickeln und grobe Bewegungsfähigkeiten gerade benötigen. A in hohem Grade - konkurrierende Mannschaft konnte zu einem child’s Ego zerstörend sein, wenn alles Hauptgewicht auf Fähigkeit ist. Wenn das Kind genießt, Sport aber nicht sehr gut ist, eine Sportmannschaft suchen, die die Bewertung jedes Spielers hervorhebt und die Richtlinien und das angemessene Spiel erlernt. Während das Kind geschickter reift und wird, neigen die Fähigkeiten, zwar nicht mit einer gleichen Rate unter Spielern zu kommen.

Auch wenn die lokale Sportmannschaft oder -liga in hohem Grade ist - konkurrierend, können Sie anderwohin schauen wünschen. Ligen, dass don’t spezifisch respektvolles Verhalten zu den Kindern durch Trainer hervorheben, neigen, zu sein die arme. Wenn ein Trainer zu Ihrem Kind nicht angebracht scheint, mit der Liga weiter in Verbindung treten und sehen, wenn Sie das Kind auf eine andere Sportmannschaft befördern können. Besonders wenn Sie einen Trainer merken, der an kreischen, oder ausscheltende Kinder, Ihr Kind weg von der Mannschaft erhalten und die Liga informieren.

Einige Kinder, besonders die jüngere, können, für Fehlen von einem besseren Wort gerade sein, “spacey.† können sie sein sitzen im Außenfeld oder auf einem Fußballplatz und genießen einfach die Butterblumeen oder einen Vogel, die obenliegend überschreiten. Wenn sie diese Tendenz aufweisen, können sie möglicherweise nicht bereit wirklich sein, eine Sportmannschaft zu verbinden. Einige Eltern widersprechen, dass Kinder erlernen mehr Fokus indem sie ihre Aufmerksamkeit zurück benennen lassen zu einem Spiel. Noch, wenn das they’re gerade nicht bereit wegen aller interessanten Sachen, die sie ablenken, habend sie unerwartet nüchternes durch den Ruf (sogar ein nettes) eines Trainers zog, nicht sein kann die beste Sache. In diesen Fällen können Sie Ihr Kind auf den netten langen Wegen eher nehmen wünschen, die für groß sind Übung, die sie ihre Welt erforschen lassen, als sie auf einer Sportmannschaft teilnehmen lassen.