Was ist Aikido-Training?

Aikido, ein Wort, das zur “the Weise des harmonischen Geistes übersetzt, † ist eine japanische Kampfkunst, die von Morihei Ueshiba entwickelt wurde. Die Ausbildung konzentriert sich auf die Kraft des Angreifers eher aufwenden, als one’s die Stärke besitzen und es eine festhaltene Kunst, die Interesse für das Wohl des Angreifers zeigt, wenn die Kursteilnehmer bilden, erlernen, sich zu schützen eher als schädigen eine andere Person. Aikidotraining bezieht bestimmter Techniken, es nicht nur erlernen mit.einbezieht auch, Bewusstsein des one’s Konkurrenten sowie Selbstdisziplin zu kultivieren mit ein.

Wie fast alle Kampfkunstpraxis bezieht Aikido körperliches und Geistestraining mit ein. Eine der ersten Fähigkeiten, die Kursteilnehmer erlernen, ist, wie man sicher fällt oder rollt, weil Aikido meistens aus werfendem one’s Konkurrenten eher als besteht, sie schlagend. Nachdem diese Technik erarbeitete, Kursteilnehmerbewegung, spezifische Techniken für das Schlagen und die Ergreifung sowie das Lernen der defensiven Bewegungen wie Feststecken und Werfen an zu erlernen gewesen ist.

Diese Techniken werden unterrichtet, indem man zusammen zwei Kursteilnehmer nach einer Demonstration durch upper level Kursteilnehmer oder Lehrer partnering. Diese Teilhaberschaft bekannt als uke und Tori oder der Empfänger und der Angreifer. In diesen pairings greift ein Kursteilnehmer an und der andere verwendet eine vorarrangierte Form oder kata, als Verteidigung. Während Aikidotraining irgendeine Menge Bohrgeräte miteinbezieht, ist diese Zusammenarbeit unter Kursteilnehmern die Primärweise, dass Aikido unterrichtet und erlernt wird.

Außenseite der spezifischen Techniken, Flexibilität erlernend und Ausdauer sind im Aikidotraining in hohem Grade wichtig. Diese Ziele der körperlichen Verfassung werden durch das Ausdehnen erreicht, ähnlich Yoga und Pilates, eher als Gewichttraining oder Herz Standardübungen. Dieser Fokus auf der körperlichen Konditionierung ist am Herzen des Aikidotrainings, das als Praxis mehr auf Ganzkörperbewegungen eher als auf der Isolierung bestimmter Körperteile oder Muskelgruppen richtet.

Nach dem Glauben von Morihei Ueshiba, ist Aikidotraining außerdem nicht nur körperlich aber geistlich. Kursteilnehmern werden kontrolliertes Entspannung unterrichtet, das ihnen erlaubt, Druck sogar unter gefährlichen Umständen zu beseitigen. Diese Fähigkeit ist der Schlüssel zum Aikido, weil sie dem Kursteilnehmer erlaubt, jeden möglichen Angreifer und eine Richtung von Ruhe im Vertrauen zu treffen, die zu den körperlichen Techniken zugehörig ist, die im Aikido verwendet werden. Dieser Geisteszustand ermöglicht Kursteilnehmern, die Techniken durchzuführen, die im Aikidotraining ohne das Zögern erlernt werden und gibt ihnen die Oberhand in fast jedem gefährlichen Treffen.

Die Mischung der körperlichen und Geistesdisziplin im Aikidotraining hat es ein von der populärsten Kampfkunstpraxis gebildet. Sie verbessert nicht nur die körperliche Gesundheit seiner Kursteilnehmer aber ihrer Geistesfähigkeiten außerdem und beeinflußt fast jeden Aspekt ihrer Leben außerhalb des Aikido Dojo. An seinem Kern ist Aikidotraining ganz über das Vertrauen, erlernt, one’s gesamten Körper zu verwenden und außerdem bewertet die Sicherheit von nicht nur, aber one’s Konkurrenten.