Was ist Canyoneering?

Canyoneering, genannt Canyoning in anderen Teilen der Welt, ist die abenteuerliche Tat des Reisens durch die steilen und schmalen Schluchten using eine Vielzahl der Techniken, die das Gehen, das Klettern, das Kriechen, das Springen, das Abseiling, das Waten oder das Schwimmen umfassen können. Canyoneers unterscheiden normalerweise zwischen dem technischen und nicht technischen Canyoneering. Wo das nicht technische Canyoneering im Allgemeinen auf die einfache wandernde Schlucht bezieht, erfordert das technische Canyoneering Spezialgerät und Techniken, den Aufstieg sicher abzuschließen.

Schluchten schwanken groß in ihre Tiefe, in Breite und in Aufbau. In den Vereinigten Staaten ist der populärste Aufstellungsort für das Canyoneering die Kolorado-Hochebene mit seinen schönen Sandsteinschluchten. Andere populäre canyoneering Aufstellungsorte sind die felsiger Gebirgs-, Kaskade-, Sierra- Nevada und San Gabrielstrecken. Die blosse Zahl Schluchten und ihren unterschiedlichen technischen Schwierigkeitsmittelleuten aller Fertigkeitsniveaus und Alters kann den Sport genießen.

Canyoneering Zahnrad mit.einschließt besonders entworfene Schuhe orfene, bauscht Seil und verpackt. Canyoneers muss auch Hardware, Wetsuits, statische Seile klettern, und Sturzhelme klettern. Canyoneers muss lebenswichtige Ausrüstung wie Kabelstränge, gewebtes Material und Seile, auf Zeichen der Abnutzung und der Beschädigung ständig überprüfen. Wenn bedeutender Schaden ermittelt, muss das Zahnrad sofort zurückgezogen werden und ersetzt werden.

Canyoneering kann gefährlich sein, das ohne Zweifel Teil der Erregung für viele ist, die am Sport teilnehmen. Schmale Schlitzschluchten können extrem schwierige Hindernisse für canyoneers darstellen, weil manchmal der einzige Ausweg einer Schlucht, zur Oberseite zu klettern ist. Dieses neigt, auf dem Körper fleißig zu sein und kann das canyoneer ungeschützt lassen von den Elementen für lange Zeitspannen der Zeit. Störung, die erforderlichen Bewegungen abzuschließen kann ergeben, in einer Schlucht eingeschlossen werden, in der Rettung extrem schwierig ist.

Einiges, das canyoneering ist, mit.einbezieht iniges, von den großen Schlaglöchern zu entgehen, die genannt „Wächterschlaglöcher.“ Diese Gefahren sind Kreisgruben, die häufig Wasser zu tief zu Fastfood- innen und zu den Wänden, die, um zu klettern enthalten zu glatt sind. Spezielle Ausrüstung, gute problemlösende Fähigkeiten und verlässliche Mannschaftskameraden sind erforderlich, von der Gefahr zu entgehen.

Schluchten mit vielem Wasserstrom können besonders gefährlich sein, und canyoneers sollten nie versuchen, sie ohne spezielle Ausrüstung zu überqueren. Eine andere mögliche Gefahr ist eine flutartige Überschwemmung. Eine trockene, ruhige Schlucht kann ein rasender Strom schnell werden wenn thereâ € ™ S.A. strenges Gewitter in der Nähe.

Eine andere canyoneering Gefahr ist Temperatur bezogene Krankheiten. Hypothermie ist Bergsteiger eines Risikos nehmen, wenn sie in jeder möglicher Schlucht mit irgendeiner Menge Wasser sind. In den Wüstenschluchten riskieren canyoneers Hitzeabführung, wenn sie nicht hydratisiert halten und direktes Tageslicht vermeiden. Es ist wichtig, daran zu erinnern, dass viele der Schluchten so entfernt und schwierig zu überqueren sind, dass ein canyoneer nicht für viele Tage gerettet werden konnte.