Was ist Dauerritt?

Dauerritt ist ein Test von Reiterausdauer, die formal in den Vereinigten Staaten in den fünfziger Jahren organisiert und zu Europa in den sechziger Jahren geholt, obgleich sie in einer weniger formalen Form lange vorher das existierte. Wie viele Reitersporte hat Dauerritt seine Wurzeln im Training der Militärpferde, die häufig angefordert, zu reisen lange Abstände über in hohem Grade mannigfaltigem und gefährlichem Gelände. Leute und Pferde alles Alters konkurrieren im Dauerritt, und Fahrten schwanken in Länge von den kurzen Vergnügensfahrten, die für Junge und Anfangmitfahrer zu den Wanderungen konzipiert, die letzten Mai für so vieles wie fünf Tage. Dauerritt verlangt in hohem Grade nach Pferd und Mitfahrer in körperlicher Fähigkeit und Urteil ausgedrückt.

Während einer Ausdauerfahrt darlegen Pferd und Mitfahrer entlang einer voreingestellten Spur er, nachdem sie ein Diagramm gegeben, das den Kurs und alle mögliche Gefahren anzeigt, die angetroffen werden können. Der Konkurrenz festgesetzt tzt, also müssen Mitfahrer sie schnellstmöglich abschließen, während die Stärke und die Fähigkeit des Pferds auch beurteilt. Viele Ausdauerfahrten zusprechen Preise einfach für den Abschluss des Rennens, während andere die Preise zusprechen, die auf der Zeitmenge basieren, das sie nimmt, um die Ausdauerfahrt abzuschließen.

Wegen der körperlichen Nachfragen des Rennens, ist die körperliche Verfassung des Pferds von entscheidender Bedeutung. Gewöhnlich überprüft das Pferd von einem Tierarzt beim Anfang des Rennens für Eignung, und das Pferd angehalten regelmäßig durch das nochmals geprüft zu werden d Rennen. Der Tierarzt überprüft auf Stichhaltigkeit und festsetzt den Impuls des Pferds, Farbe seiner Schleimhäute und der Anwendung anderer Eignunganzeigen rer. Wenn der Tierarzt im Zweifel über die Eignung des Pferds ist, zurückgenommen es sofort vom Rennen rds, um das Risiko der Verletzung zu vermeiden.

Jede mögliche Brut des Pferds kann für Dauerritt benutzt werden, obgleich schwere Bruten im Allgemeinen entmutigt. Die meisten Mitfahrer bevorzugen Licht, die schneidigen, starken Pferde wie Araber, die Isländer und die norwegischen Fjorde. Araber betrachtet durch viele, das bevorzugte Dauerrittpferd zu sein, da die Brut in rauen Wüstenzuständen entwickelt, und neigen, in hohem Grade loyal und stark zu sein. Im Allgemeinen haben Pferd und Mitfahrer ein seit langem bestehendes Arbeitsverhältnis, das sie entlang der Spur gut in Verbindung stehen lässt, etwas, das für lange Fahrten entscheidend ist.

Anders als andere Reiterereignisse reguliert die Kleidung für Dauerritt nicht schwer. gekleidet Pferd und Mitfahrer für Komfort, wenn dem Pferd, das starke, helle Heftzwecke und der tragen, Mitfahrer gewöhnlich Schichten tragen, Kleidung, die entfernt werden können, wie gebraucht. Mindestens muss ein Mitfahrer Reithinterteile, Reitaufladungen, ein Hemd mit einem Kragen und einen Reitsturzhelm während der Dauerrittkonkurrenzen tragen, um ein positives Bild für Reitersporte beizubehalten. Zusätzlich zusätzlich einem leichten Sattel und zu irgendeiner Art Zaum, kann das Pferd mit einer Brustplatte ausgerüstet werden, um zu verhindern, dass der Sattel schiebt.