Was ist der Sport des Kürbisses?

Kürbis ist ein populärer Schlägersport, der auf der ganzen Erde gespielt wird. Er wird auf einem Innengericht gespielt, das durch vier Wände umgeben wird. Die vordere Wand schließt ein Zinn an der Unterseite mit ein, die wie das Netz im Tennis fungiert: das Schlagen der Kugel in das Zinn hört Spiel für diese Sammlung auf.

Kürbis wird normalerweise in a aussondert Spiel (einen Spieler gegen andere) oder ein Doppeltspiel (zwei gegen zwei) gespielt. Jeder Spieler wird mit einem Schläger ausgerüstet, der die lose gesponnenen aber festgezogenen Schnüre innerhalb eines Umlaufes oder eines verlängerten Rahmens besteht. Kürbisschläger sind vom ähnlichen Format aber etwas unterschiedliche Größe/Form zu den Tennisschlägern.

Eine amtliche Kürbiskugel ist 4cm (ca. 1.5 Zoll) im Durchmesser; die Kugel wird aus Gummi heraus gebildet und ist „squashy“. Alle Kugeln müssen gegen die vordere Wand geschlagen werden und Spiel wechselt zwischen Spielern ab, bis man eine Kugel nicht zur vorderen Wand (oder die Kugel zurückbringen kann schlägt das Zinn).

Es gibt verschiedene Gerichtsmaße für verschiedene Umstände (sondert aus oder verdoppelt Spiele) und in den verschiedenen Regionen der Welt. Die amtliche Gerichtsgröße für sondert Gleiche ist 9.75m (32 Fuß) lang aus, 6.4m (21 Fuß) weit und 4.57m (15 Fuß) hoch an der vorderen Wand. Das Zinn befindet sich an der Unterseite der vorderen Wand und erreicht 48cm (19 Zoll) hoch.

Nur der Bediener kann Punkte zählen. Wenn der Bediener eine Sammlung gewinnt, dann wird ein Punkt gezählt; ein Empfänger, der eine Sammlung gewinnt, wird der Bediener. Ein Kürbisgleiches besteht aus 3 bis 5 Sätzen und der Sieger jedes Satzes ist die Person, die die ersten ist, zum von 9 Punkten zu erwerben.