Was sind das gute Felsen-Klettern Techniken?

Neben Haben des rechten Felsenkletternzahnrades, ist es notwendig für einen Bergsteiger, die korrekten Felsenkletterntechniken für die im Freien und Innenfelsenkletterntätigkeiten zu kennen, um Verletzungen und Unfälle zu vermeiden. Vor der Darlegung auf einem Aufstieg, wird ein Bergsteiger geraten, einiges zu tun, das herauf Übungen limbering ist, um steife Muskeln und Verbindungen zu lösen. Indem er die Gesamtflexibilität des Körpers verbessert, ist der Bergsteiger in der Lage, sich leicht zu bewegen und vermindert die Wahrscheinlichkeiten sich entwickelnden Klammern während des Aufstiegs.

Anfängerbergsteiger konnten mit kletternden Innenwänden beginnen, die Geschicklichkeit für das Anpacken des fordernderen Felsengesicht Wandkletterns zu entwickeln. Bei der Diskussion von Felsenkletterntechniken, sprechen viele erfahrenen Bergsteiger über den Aufstieg vorher sichtbar machen. Dieses bezieht, den Weg vom Boden heraus zu überprüfen mit ein und zu bilden Geistesanmerkungen über, wie der Weg überquert werden konnte. Das Entwerfen des Kurses in dieser Weise kann dem Bergsteiger eine bessere Idee von, wie man geben fortfährt. Nachdem ein Weg abgeschlossen worden ist, ist es eine gute Idee, die Weise zu studieren, die sie überquert wurde und von ihm für zukünftige Aufstiege zu erlernen.

Eine Vernunft der Balance zu entwickeln ist möglicherweise eins von den wichtigsten aller Felsenkletterntechniken. Können das Körpergewicht, während das Klettern balancieren den Druck auf den Händen und den Armen vermindert. Es hilft, das Körpergewicht auf den Beinen beizubehalten, wenn die Arme benutzt werden, um das Gewicht zu verschieben. Für Situationen, in denen die Arme angefordert werden, um das Gewicht zu stützen, muss der Bergsteiger die Fähigkeit entwickeln, sich von einem Punkt auf das folgende schnell zu bewegen.

Ein anderes gleichmäßig wichtiges Element der Felsenkletterntechniken weiß, wann man stillsteht. Es ist notwendig, ausgedehnte Reihenfolgen der dynamischen Bewegungen mit kurzen Zeiträumen des Restes zu balancieren. Ein Bergsteiger sollte Gelegenheiten aussuchen, die dieses während des Aufstiegs zulassen. Kurze Ruhezeiten sind für erneuernde müde Muskeln und für die Erhöhung der Ausdauerkapazität des Bergsteigers wesentlich.

Um besser kletternde Fähigkeit und Technik zu entwickeln, muss ein Bergsteiger da viele verschiedene Wege wie möglich und vorzugsweise Wege von verschiedenen Graden der Schwierigkeit ausprobieren. Solche regelmäßige kletternde Erfahrung zieht die Technik des Bergsteigers ab und erlässt ihm ein besseres Urteil von, wie man sicher durch eine heikle Situation steuert. Sie hilft auch, die Felsenkletterntechniken anderer reiferer Bergsteiger sorgfältig zu studieren und sie um alle mögliche Felsenkletternspitzen zu bitten, dass sie bereit sein konnten zu teilen.