Was sind die allgemeinsten Aikido-Techniken?

Aikido ist eine Marschallkunst, die zuerst in Japan entwickelt wurde. In dieser Kunst führt die Tori oder der Verteidiger, Aikidotechniken gegen ein uke oder Angreifer durch. Die meisten Kursteilnehmer, die Aikidotechniken erlernen möchten, üben in einem Dojo. Dojo ist der japanische Ausdruck, der auf eine Umwelt sich bezieht, in der Kursteilnehmer eine Kampfkunst erlernen. Die allgemeinsten Anfang Aikidotechniken werden durchgeführt, während die Tori und das uki stehen.

Es gibt weniger als 20 verschiedene grundlegende Aikidotechniken. Es gibt jedoch einige Veränderungen unter diesen verschiedenen Angriffen. Z.B. können viele Techniken von den verschiedenen Winkeln oder in den verschiedenen Positionen geübt werden. Einige Techniken werden geübt, während beide Parteien entweder zurücktretend oder sitzend sind.

Die stehenden Aikidotechniken werden tachiwaza genannt. Das grundlegendste dieser Techniken ist ikkyo. Dieser feststeckende Angriff ist Zeit festsetzt häufig der ersten Technik, die Kursteilnehmer dieser Kampfkunst erlernen. Es soll gegen fast jeden möglichen Angriff nützlich und wird auch gesagt, Teil zu haben, wenn man die bevorzugte Art von Aikido feststellt, die man übt. Ein anderer grundlegender feststeckender Angriff, der früh in einer Aikidoausbildung unterrichtet wird, ist das nikyo, der gegen fast alle Angriffe auch verwendet werden können und welches die Tori erfordert, das Handgelenk des Konkurrenten zu verriegeln.

Sankyo ist eine andere Technik, die die Tori erfordert, das Handgelenk des uke zu verriegeln. Das Torusmuss muss Spannung dann veranlassen, sich durch den Arm seines oder Konkurrenten aufwärts zu bewegen. Diese Technik kann durchgeführt werden, während beide Parteien entweder stehen oder sitzen.

Eine andere allgemeine Aikidotechnik ist shomen uchi. Dieses ist eine Technik, in der die Tori das uke in der Stirn schlägt. Yokomen uchi erfordert einerseits die Tori, das uke auf der Seite des Ansatzes zu schlagen.

Viele Experten empfehlen sich, diese Techniken mit Schwachstromniveaus zu üben. Dieses erlaubt dem Kursteilnehmer des Aikido, wichtige Bewegungen zu vervollkommnen, ohne seinen oder Körper zu belasten. Indem er Schwachstromniveaus anwendet, kann der Kursteilnehmer des Aikido in der Kampfkunstausbildung ohne Furcht vor Verletzung auch sich engagieren.

Sobald ein Kursteilnehmer Durchführung der allgemeinen Aikidotechniken verbessert hat, kann es für ihn ratsam sein, Energienniveaus zu erhöhen. Dieses erlaubt dem Kursteilnehmer, seine oder Lage zu verbessern und die Glattheit der Bewegungen zu verbessern. Viele Experten glauben auch, dass die erhöhte Furcht vor Verletzung Kursteilnehmer anspornt, die Angriffe mit Präzision durchzuführen.

Viele allgemeinen Aikidolektionen umfassen die Waffenausbildung. In diesen Lektionen erlernen Kursteilnehmer, sich gegen Aikidowaffen, wie Personal, Klingen und Messer zu verteidigen. Einige Lektionen umfassen auch Anweisung in, wie man einen Konkurrenten einer Feuerwaffe entwaffnet.