Wie werden Hunde in Skijoring benutzt?

Skijoring ist mehr als gerade eine Tätigkeit zwischen einer Person und einem Hund. Es kann auch gelten als eine entspannende Form der Verpfändungs zwischen einem Inhaber und man’s besten einem Freund. Als Winterzeitsport, der in Nordamerika gut empfangen gewesen ist, erfordert das Skijoring nur minimale Ausrüstung, ein Paar eingewachsene Skis und einige Energie- und genug ausgebildete Hunde, das Schnefliegen zu senden. Da sein Aufstieg in der Popularität, skijoring für Leistung auf anderen Geländen außer Schnee und Hunde angepasst worden ist, sind entweder durch Pferde oder einen funktionellen Träger wie einen Snowmobile ersetzt worden.

Skijoring war lang in Skandinavien und in Alaska populär gewesen und wurde pulka in jenen Plätzen benannt. Pulka war ein Sport und Transportmethode, die einen Hund und ein pulka verwendete, eine Art kleiner Schlitten. Normalerweise hielt der Schlitten Versorgungsmaterialien benötigt beim Reisen wie Nahrung oder einem Zelt für nomadischen Schutz. Der Skifahrer wird hitched zur Rückseite des Schlittens und entlang wie eine Kombüse gezogen.

Wenn ein Skifahrer teilnimmt, an skijoring, besteht die skijor Ausrüstung, die benötigt wird normalerweise, aus einem Kabelstrang, der für das Tier gepasst wird, wenn man das Ziehen tut; ein Taille-umarmender Riemen und ein Blei. Das Blei wird zum Kabelstrang angebracht, damit es angemessenen Abstand zwischen gezogen und der Abziehvorrichtung gibt, zum von Unfällen zu verhindern. Skijoring ist viel mehr erfreulich, wenn Durchläufe glatt sind, also wählen viele Skifahrer zum heißen Wachs ihre Skis für die Größenreduzierung der Menge von Friktion auf ihnen beim Gleiten über dem Gelände.

Skijoring Rennen sind in Durchschnitt drei bis 10 Meilen (4.82 bis 16.09 Kilometer) in der Länge. Ausdauerrennen lassen ein wenig länger an ungefähr Zwanzig bis fünfzig Meilen laufen (32.18 bis 80.46 Kilometer). Es gibt mindestens drei Hunde pro skijoring Rennläufer; eine optimale Zahl, die Gewicht gleichmäßig unter den Hunden aber verteilt, ihnen genügend Raum, um sich beim Sprinten zu bewegen lässt. Jedes mögliches Mittel zu großformatigem Hund in der guten Gesundheit ist ein Hauptanwärter. Sibirische und alaskische Schlittenhunde, die sich bereits zu Hause im Schnee sind besonders angebracht fühlen, obwohl golden oder Labrador-Apportierhunde, Rand-Collien und Heiliges Bernards sind gerade, wie qualifiziert.

Bevor man läuft sollten Hunde in den klassischen mushing Befehlen ausgebildet werden, die besseres Verständnis zwischen beiden Parteien erleichtern, wie sie mehr beim Skijoring geübt werden. In den Bereichen, in denen das Skijoring populär ist, werden besonders Plätze mit erwarteten Schneefällen, Kurse der Gemeinschaft auf Grundlagen des Sports angeboten. Die umfaßten Themen können Wahl und Training der Hunde, der Kabelstrangbefestigung, der Hunde- Nahrung, des skijoring Zahnrades und der Technik und der Hinterprotokolle umfassen. Indem sie angebotenen Richtlinien folgen, können skijoring Anhänger bessere Erfahrung sammeln, oder ihre Fähigkeiten verwenden, um neue Varianten, einschließlich die Benutzung eines Snowboard anstelle von den Skis zu erforschen oder das Grassjoring, in denen das Gelände Gras anstelle vom Schnee ist.