Was ist Unabänderlichkeit?

Unabänderlichkeit definiert als etwas, das nicht ändern kann. Zu mutierbare Mittel sein, zur Änderung fähig zu sein. Menschen z.B. sind mutierbare Wesen. In der christlichen Theologie verwenden viele die Wortunabänderlichkeit, um die unveränderliche Beschaffenheit des Gottes zu besprechen. Dieses bezogen spezifisch zum biblischen Durchgang vom Exodus-3:14, in dem Gott Mosese erklärt, “I morgens, was morgens, das † manchmal geschrieben als “I morgens dieses I am.†

Dieser Durchgang gedeutet worden, da, vorschlagend, dass Gott eine beständige unveränderliche Abbildung ist und Unabänderlichkeit darstellt. Entsprechend etwas Glauben bedeutet es nicht, dass Gott nicht in den verschiedenen Inkarnationen, wie Jesus oder im Heiliger Geist erscheinen kann, aber diese sind unveränderliche Qualitäten zum Gott, und er ist, was auch immer er wie anfing. Nicht alle Christen glauben an die Unabänderlichkeit des Gottes.

Einige verwenden die Lehre von Unabänderlichkeit, um vorzuschlagen, dass Bibel gegründete Religion die einzige Weise ist, in der auf das Königreich des Himmels zurückgreifen. Änderndes Zeiten don’t übersetzen zu einem ändernden Gott. Er ist und gewesen immer, was er z.Z. ist. Sie können die Unabänderlichkeit des christlichen Gesetzes betrachten und vorschlagen, dass sogar in der modernen Ära, die einzige Weise, Paradies zu erreichen durch das Folgen der gleichen christlichen Gesetze ist.

Andere können die Unabänderlichkeit des Gottes umfassen aber argumentieren, dass biblische Schreiben von der Zeit reflektierend sind, in der sie geschrieben, und möglicherweise nicht folglich immer helfen können, den Christen oder den Juden zum rechten Weg in die moderne Welt zu führen. Sie vorschlagen ie, dass Schreiben immer interpretierend waren und darstellen die Mutabilität der ändernden Welten, der Gemeinschaft und der Perspektiven nd. Das heißt, sogar kann angespornter biblischer Text von seinen Verfassern beeinflußt worden sein.

Bestimmte fromme Gesetze, wie das Verbot auf dem Essen von Schweinefleisch, gelten als mutierbar weil zu der Zeit des Schreibens, das Verbot, das Richtung gebildet. Schweine konnten Krankheiten Leuten leicht übermitteln. Jetzt mit sichererer diätetischer Praxis, Schweinefleisch ist zu essen gefährlicher als verbrauchendes Lamm oder Rindfleisch. Viele Christen und einige Sects des Judentums bilden dieses Argument.

Obwohl Unabänderlichkeit des Gottes zu vielen christlichen Religionen Schlüssel ist, ist es nicht immer die geistige Lehre aller christlichen Sects.