Was ist deduktive Argumentation?

Deduktive Argumentation ist eine der zwei grundlegenden Formen der gültigen Argumentation. Während induktive Argumentation von der Einzelheit zum allgemeinen argumentiert, argumentiert deduktive Argumentation vom General zu einem spezifischen Fall. Die Grundidee ist, dass, wenn etwas von einer Kategorie Sachen im Allgemeinen zutreffend ist, diese Wahrheit an alle gesetzmäßigen Mitglieder dieser Kategorie wendet. Der Schlüssel ist dann, in der Lage zu sein, Mitglieder der Kategorie richtig zu kennzeichnen. Miscategorizing ergibt unzulässige Zusammenfassungen.

Beispiele der deduktiven Argumentation können subtil und Zeit sparend sein. Z.B. von dieser Wespe auf achtgeben: sie konnte stechen. basiert auf der Logik dass Wespen, da eine Kategorie Stingers haben; folglich hat jede einzelne Wespe einen Stinger. Diese Zusammenfassung freigibt dadurch ibt, dass wir jede Wespe nicht überprüfen müssen, die wir überhaupt antreffen, um zu ermitteln, welche Eigenschaften sie haben kann. Wegen der Gültigkeit der deduktiven Argumentation, können wir eine Annahme bilden, die nützlich und leistungsfähig ist.

Eine der allgemeinsten und nützlichsten Formen der deduktiven Argumentation ist der Syllogism. Der Syllogism ist eine spezifische Form des Arguments, das drei einfache Schritte hat.

Uns, was betrachten lassen jeder Schritt im Prozess der deduktiven Argumentation bedeutet.

1. Die ersten Jobsteppnamen ein endgültiges Eigentum von X, was X ist.

Beispiele:

2. Der zweite Schritt proklamiert dass ein bestimmtes Einzelteil/Personensitze in die Kategorie, die bestanden.

Beispiele:

3. Der dritte Schritt anwendet die deduktive Argumentation n und anschließt die allgemeine Wahrheit n, die in Schritt 1 an den besonderen Fall angegeben, der im zweiten Schritt erwähnt.

Beispiele:

Einen Syllogism zu verursachen ist eine gute Weise, Ihre deduktive Argumentation zu prüfen, um zu garantieren, dass es gültig ist.