Was ist Dioden-Spannungsabfall?

Eine Diode ist ein allgemeines Halbleiterelement, das in vielen verschiedenen Arten elektronische Stromkreise benutzt. Wenn ein elektrisches Signal durch eine Diode überschreitet, verbraucht die Diode eine kleine Menge der signal’s Spannung in seinem Betrieb. Der Unterschied zwischen der Spannung des Signals, welches die Diode kommt und der Spannung des Signals, welches die Diode herausnimmt, ist der DiodenSpannungsabfall. Obgleich ein DiodenSpannungsabfall entweder die diode’s oder auf Rückspannungsabfall vorwärts beziehen kann, beschreibt er gewöhnlich den Vorwärtsspannungsabfall.

Der Aufbau einer Diode mit.einbezieht hren, einer Anode und einer Kathode, zwei Stücken anzuschließen Material mit verschiedenen elektrischen Gebühren. Die Anode positiv - aufgeladen und die Kathode ist negativ - aufgeladen en. Am Punkt, in dem diese zwei verschiedenen Materialien treffen, genannt die Verzweigung, annullieren die zwei verschiedenen gegenüberliegenden Gebühren effektiv heraus. Dieser Bereich ohne eine Gebühr ist die diode’s Sperrschicht, die eine Isolierschicht innerhalb der Diode zwischen der Anode und der Kathode bildet.

Wenn ein elektrisches Signal eine diode’s Kathode einträgt, erhöht die zusätzliche negative Kraft die Breite der Sperrschicht, während sie mit positiv reagiert - belastete Anode. Die breitere Sperrschicht blockiert das Signal vom Überschreiten durch die Diode und verbraucht alle Spannung im Prozess. Z.B. wenn 5 Volt die Diode kommen, ist der DiodenSpannungsabfall auch 5 Volt. Eine Diode in diesem Zustand ist in Sperrichtung betrieben, und der Spannungsabfall ist der diode’s Rückspannungsabfall.

Ein elektrisches Signal, das eine diode’s Anode kommt, verursacht einen anderen Satz Bedingungen innerhalb der Diode. Negativ - belastetes Signal überbrückt über der Anode, trifft die Kathode und überschreitet durch die Diode und an fortfährt zum Rest des Stromkreises n. Im Prozess verloren eine verhältnismäßig kleine Menge der Spannung die anode’s positive Gebühr überwindend. Für eine typische Silikondiode ist die Spannung verloren ungefähr 0.7 Volt. Eine Diode in diesem Zustand beeinflußt vorwärts, und der Spannungsabfall ist der diode’s Vorwärtsspannungsabfall.

Der Unterschied zwischen den Vorwärts- und Rückzuständen in einer Diode ermöglicht sie, ein Signal in einer Richtung zu blockieren, indem er fallenläßt, 100% der Spannung aber es in die andere überschreiten lässt, indem er nur eine kleine Menge fallenläßt. Da die meisten Dioden einen Rückspannungsabfall von 100% haben, ist die Annahme, dass der Ausdruck “diode Spannungsabfall " auf den Vorwärtsspannungsabfall bezieht; jedoch ist dieses nicht immer der Fall.

Spezialgebietsdioden existieren, die nicht 100% der Rückspannung, wie varicap oder Varactordioden fallenlassen. In diesen Dioden sind die Gebühren der Kathoden und die Anoden nicht sogar über ihren Breiten. Infolgedessen können diese Dioden Teil des Signals gewähren, welches die Kathode einträgt, um durch die Dioden zu überschreiten, obwohl sie in einem in Sperrichtung betriebenen Zustand sind. Wenn man den Spannungsabfall dieser Arten der Dioden beschreibt, zu unterscheiden ist wichtig, zwischen dem Vorwärts- und Rückspannungsabfall.