Was ist MiniDisplayPort?

DisplayPort ist ein Standard für die Digitalanzeigenzusammenschaltung. Es wurde durch die videoelektronik-Standard-Verbindung (VESA) 2006 eingestellt und wurde 2007 und 2009 aktualisiert. Das MiniDisplayPort ist ein Verbindungsstück, das die DisplayPort Schnittstelle auf eine verkleinerte Art einführt, zuerst verkündet von Apple® im Oktober 2008. Es wurde durch VESA in den DisplayPort Standard 2009 angepasst. Es ist heißes steckbares, also bedeutet es, dass die Peripherie, die durch das MiniDisplayPort angebracht werden, angeschlossen werden oder getrennt werden können, während ein Computer eingeschaltet ist, ohne irgendeinen Schaden aller möglicher Bestandteile zu verursachen.

MiniDisplayPort Technologie wird in den Apple-Computern einschließlich Notizbücher, wie MacBook®, MacBook Air® und MacBook Pro® eingesetzt; Schreibtische, wie iMac®, Mac Mini® und Mac Pro®; Bediener und Apple-Kino Displays®. Es wird auch in einer Vielzahl der Toshiba® Notizbücher, einschließlich SatellitenPro® S500 und in Tecra® A11, M11 und S11 verwendet. Diese Technologie lässt irgendein verlängerte Anzeige zu, damit der Arbeitsplatz von einem Notizbuch auf einem externen Monitor fortfährt, oder widergespiegelter Modus, wenn ein Projektor und man angebracht wird, möchte darstellen, dass ein Publikum, welches die Ansicht über one’s aussortieren.

MiniDisplayPort ist nicht die erste verkleinerte Schnittstelle für Anzeigen. Mini--DVI und Mikro-DVI vorausgegangen ihm. DVI steht für Digital-Sichtschnittstelle, ein Standard für die Digitalanzeigen, die 1999 eingeführt werden und auf vielen flat-panel Monitoren, z.B. benutzt sind. DVI stützt den Hoch-Bandbreite Digital-Inhalts-Schutz (HDCP), Mittel der Durchsetzung von DRM (Digital-Recht-Management) indem es zwischen Inhalt, z.B., einen Computer und die Anzeige verschlüsselt, auf denen es gespielt würde. MiniDisplayPort setzt den Gebrauch HDCP zusätzlich zur Unterstützung des DisplayPort zufriedenen Schutzes (DPCP), DisplayPort’s besitzen wahlweise freigestelltes DRM System fort. Dieses hat zu einige Störungen beim Versuchen, verschiedene Arten des Materials vom iTunes Speicher zu spielen geführt.

Mittels einen Adapter entweder ein DVI oder eine Anzeige VGA-(videographik-Reihe) oder Projektor können an ein MiniDisplayPort angeschlossen werden. VGA ist ein anderer Anzeigenstandard, eingeführt 1987. VGA ist analog, während DVI digital ist, und neue Flachbildschirmanzeigen können beide Arten Ausgang haben. Die Adapter werden ein MiniDisplayPort zum DVI Adapter und ein MiniDisplayPort zum VGA-Adapter beziehungsweise genannt.