Was ist ein Anblick-Mischer?

Ein Anblickmischer, auch gekennzeichnet als eine videorangierlok, ist eine Maschine, die benutzt, um verschiedene Quellen des Videos zu nehmen und ein Ein-Output zu verursachen. Er ist in den Phasensituationen häufig am benutztesten, in denen video Sendung oder Aufnahme erfolgt. Zusätzlich zum In der Lage sein, von den verschiedenen Quellen zu zeichnen, kann er Spezialeffekte auch normalerweise hinzufügen oder zwei oder mehr Quellen zusammen zu mischen, um ein zu bilden ausgegeben. Der videomischer des Ausdruckes ist in Europa am überwiegendsten, während in den Vereinigten Staaten (US) der Ausdruck für solch eine Vorrichtung normalerweise videorangierlok oder Produktionsrangierlok ist. Anblickmischer, videorangierlok und Produktionsrangierlok können auf die Person auch beziehen, die die Maschine betreibt, obgleich in den US auf den Operator häufig als technischer Direktor bezieht.

Der allgemeinste Gebrauch eines Anblickmischers gefunden in der professionellen videoproduktion. Dieses kann von einem Produktionsstudio bis zu einem Fern-LKW reichen, der eine Phasensendung tut, obgleich häufiger Anblickmischer in leben-einziehen benutzt, auch benannt Realzeit, Produktionen. Die Mischer erstrecken in der Qualität und in den Effekten, abhängig von ihrem Gebrauch. Die videomischer, die für Fernsendungen benutzt, sind gewöhnlich kleiner und haben wenige Fähigkeiten als ein größeres, das in einer Produktionsanlage verwendet.

Anblickmischer arbeiten in einem sehr ähnlichen wie seine Audiogegenstücke, der Audiomischer, Arbeiten. Sie verursachen eine Matrizenscheibe von einigen Quellen und hinzufügen gewöhnlich irgendeine Art von Effekten, wie einem speziellen Übergangsschirm zwischen verschiedenen Bildern enen. Der Anblickmischer hat eine Vielzahl der vorhandenen Arten, aber die meisten teilen einige grundlegende Bestandteile.

Das grundlegendste Teil eines Anblickmischers ist der Bus, der einige Knöpfe enthält, die dienen, zwischen die verschiedenen Signale zu schalten, welche die Vorrichtung erben. Gewöhnlich hat ein Anblickmischer mindestens zwei Busse: der Programmbus und der Vorbetrachtungbus. Der Programmbus enthält normalerweise das Bild oder die Bilder, die notiert oder übertragen, und der Vorbetrachtungbus wiederholt und hinzufügt Effekte Bildern ekte, bevor sie Sendung sind. Eine Doppelbuseinstellung zu haben darf die Übergänge glatter sein, und es vermeidet, jede mögliche Bilder oder Gesamtlänge zu zeigen, die nicht notwendig ist.

Ein Anblickmischeroperator ist für die Manipulierung der Bilder und die Co-Koordinierung der Busse verantwortlich. Häufig, empfängt diese Person Eingang von einem Direktor als was zu tun und wenn. In vielen notierten Situationen, in denen das Redigieren nach der Tatsache erfolgt, getan die Effekte und das Mischen mit einem Computer eher als mit Anblickmischern.