Was ist ein Fingerabdruck-Leser?

Ein Fingerabdruckleser ist ein biometrisches Werkzeug, das benutzt wird, um die Identität einer Person zu überprüfen. Diese Vorrichtungen funktionieren im Allgemeinen, indem sie den Fingerabdruck eines Benutzers abfragen bilden, ein digitalisiertes Bild, und Eigenschaften des Phasendruckes mit denen einer gespeicherten Kopie vergleichen. Fingerabdruckleser werden im Gesetzdurchführung-, Errichtenzugang und in der Computersicherheit verwendet. Die verschiedenen Technologien, die in den Fingerabdrucklesern eingesetzt werden, bieten verschiedene Stärken und Schwächen für Identitätsauthentisierung an.

Menschliche Fingerabdrücke haben einige identifizierbare Eigenschaften, die für Vergleich benutzt werden können. Die Kanten auf einem Fingerabdruck bilden gewöhnlich eins von drei eindeutigen Mustern. Bögen sind Kanten, die den Finger von einer Seite kommen, in die Mitte steigen und den Finger auf der anderen Seite herausnehmen. Schleifen beziehen die Kanten mit ein, die den Finger kommen, sich herum schlingen und auf der gleichen Seite herausnehmen. Whorls sind Sätze Kanten, die konzentrische Kreise bilden.

Einzelne Kanten können die identifizierbaren Eigenschaften auch zeigen, genannt Details. Ridge-Enden sind Kanten, die plötzlich beenden, ohne angrenzende Kanten zu berühren. Gabelung ist, wenn eine Kante in zwei sich aufspaltet. Eine kurze Kante oder Punkt, ist eine Kante mit einer sehr kurzen Länge. Die Zahl möglichen Fingerabdruckeigenschaftskombinationen ist sehr groß, und keine zwei Fingerabdrücke sind gezeigt worden, um ein Gleiches zu sein.

Ein Fingerabdruckleser benutzt einen Sensor, um den fraglichen Fingerabdruck zu messen. Sichtbares Licht der optischen Sensor-Aufzeichnung auf beinahe gleiche Art und Weise eine Digitalkamera tut. Diese Art des Fingerabdrucklesers hat gewöhnlich eine fachkundige Notenoberfläche, zum der gebogenen Form eines Fingers heraus flachzudrücken. Optische Sensoren erfordern die Notenoberfläche und den Finger des Benutzers, sauber zu sein, um ein nützliches Bild zu bilden. Diese Art des Fingerabdrucklesers kann durch ein Bild eines Fingerabdruckes anstelle vom realen Druck eines Benutzers auch manchmal getäuscht werden.

Ultraschall-Sensoren sind eine andere Art Sensor benutzt in den Fingerabdrucklesern. Sie prallen Hochfrequenztonwellen weg von der Hautschicht des Fingers auf, um ein Bild zu produzieren. Die Hauthautschicht zeigt das gleiche Fingerabdruckmuster wie die Oberfläche der äußeren Haut, also erfordern Ultraschall-Sensoren nicht saubere Berühren- oder Fingeroberflächen.

Sobald Fingerabdruckdaten durch einen Sensor erfasst werden, wird sie in einem Computer in einer Bildakte gespeichert. Ein Algorithmus wird im Allgemeinen mit einem Fingerabdruckleser verwendet, um Kantemuster und -details automatisch zu erkennen. Damit dieses, der Algorithmus muss den Anwärter und das gespeicherte Bild in der gleichen Lagebestimmung zuerst ausrichten möglich ist. Es kann Verhältnisse zwischen Eigenschaften im Fingerabdruck, wie Zahl der Kanten zwischen vorgewählten Details dann messen. Zusätzlich zu den algorithmischen Vergleichstechniken kann um einen örtlichen Personal ersucht werden, um vieldeutige Fingerabdruckbilder auf ein anderes Niveau der Überprüfung sichtlich überzuprüfen.