Was ist eine gelegentliche Draht-Antenne?

Eine gelegentliche Drahtantenne besteht einem einfachen Stück aus Draht einer unspezifischen Länge. Viele Leute halten sie für eine Art monopole Antenne; jedoch ist es nicht innen Melodie mit irgendeiner spezifischen Frequenz, die einer der definierenden Aspekte einer monopole Antenne ist. Gelegentliche Drahtantennen finden gewöhnlich Gebrauch in den Positionen oder in den Situationen, in denen er nicht möglich kosteneffektiv ist, praktisch, oder, eine korrekte Antenne zu konstruieren.

Wenn eine Antenne ein elektromagnetisches Feld antrifft, mitschwingt verursacht sie g und direkt ein elektrisches Signal, das in der Frequenz zum Feld proportional ist. Dieses ist, wie eine Antenne ein Funksignal empfängt. Ähnlich wenn eine Antenne überträgt, veranlaßt verursacht das Schicken eines elektrischen Signals zu ihm es mitzuschwingen und direkt ein elektromagnetisches Feld, das in der Frequenz zum elektrischen Signal proportional ist. Die körperliche Länge einer Antenne feststellt bei a, welchen Frequenzen sie mitschwingt.

Die Tat des Abstimmens einer Antenne ist, die körperliche Länge einer Antenne zu justieren, damit sie bei einer bestimmten Frequenz mitschwingt und sie ein Signal bei dieser Frequenz leistungsfähig senden oder empfangen lässt. Gelegentliche Drahtantennen sind keine spezifische Länge; folglich sind sie nicht innen Melodie mit irgendeiner spezifischen Frequenz. Infolgedessen neigen sie, schlecht zu arbeiten und nur eine kleine Menge der vorhandenen Energie umzuwandeln, wenn sie ein Signal empfangen oder übertragen.

Alle Antennen aufweisen ein Merkmal en, das als Widerstand bekannt ist. In den monopole und gelegentlichen Drahtantennen ist Widerstand die Menge des elektrischen Widerstands gemessen zwischen dem Ende der Antenne, die an den Radio angeschlossen und Boden. In einer monopole Antenne ist der Widerstand auf einem spezifischen Niveau als Funktion seiner Breite konstant und Mass. infolgedessen, ein monopole antenna’s Widerstand zusammenpaßt ideal mit dem Schaltkreis eines Radios ideal. Dieses lässt einen Radio ein Signal so leistungsfähig empfangen und übertragen, wie möglich durch die Antenne.

Da eine gelegentliche Drahtantenne von Natur aus gelegentlich ist, gibt es keine vorbestimmte Menge des Widerstands, zum des Radios zusammenzubringen. Zusätzlich weil die Antenne nicht von einer Länge in der Melodie mit irgendeiner bestimmten Frequenz ist, ändert der Widerstand der Antenne abhängig von der Frequenz des Signals. Diese Fehlanpassung und Veränderung des Widerstands veranlaßt die Antenne, mit dem Radio schlecht zu arbeiten, der weiter seine Fähigkeit vermindert, ein Signal bei irgendeiner gegebenen Frequenz zu empfangen.

Trotz seiner Mängel kann eine gelegentliche Drahtantenne eine sehr nützliche Vorrichtung sein. Z.B. im Notfall kann man von buchstäblich jedem möglichem vorhandenen Draht schnell und leicht errichtet werden oder wenn der vorhandene Mangel des Personals die Fähigkeit, um eine richtig abgestimmte Antenne zu errichten. In jeder möglicher Situation durchführt eine gelegentliche Drahtantenne immer besser als keine Antenne eine.