Was sind die verschiedenen Arten der Mikroskope?

Mikroskope benutzt in den Klassenzimmern und in der Herstellung der wichtigen Auswertungen in den medizinischen Labors und in anderen Mikrotechnologien. Die verschiedenen Arten der Mikroskope bestimmt für diesen unterschiedlichen Gebrauch, und folglich unterscheiden gegründet auf ihrer Entschließung, linearer Wiedergabe, Schärfentiefe, Blickfeld, Ablichtungsmethode, Grad Automatisierung und Art des Bildes, das sie produzieren. Es gibt im Wesentlichen drei Kategorien Mikroskope: Elektron, confocal und Mittel.

Elektronenmikroskope sind extrem hoch entwickelte Arten der Wiedergabenvorrichtungen. Diese verwendet in der Archäologie, in der Medizin und in der Geologie, um Oberflächen und Schichten objecs wie Organe und Felsen zu betrachten. Anstatt, Licht zu benutzen, zeigen diese Vorrichtungen einen Strom der Elektronen auf das Exemplar und angebrachte Computer analysieren, wie die Elektronen durch das Material zerstreut. Das Exemplar muss innerhalb einer Unterdruckkammer verschoben werden.

Mit Getriebeelektronenmikroskopen erhält ein Wissenschaftler eine Ansicht der 2-D Scheiben des Gegenstandes an den verschiedenen Tiefen. Selbstverständlich mit solchen leistungsfähigen Instrumenten, sind der Grad an linearer Wiedergabe und der Entschließung oder die Schärfe des Bildes, sehr hoch. Scannenelektronenmikroskope sind dadurch etwas unterschiedlich, dass sie ein gold-plated Exemplar scannen, um eine 3-D Ansicht der Oberfläche eines Gegenstandes zu geben. Diese Ansicht ist in Schwarzweiss, dennoch gibt einer erstaunlichen Abbildung von, z.B., die minuziösen Hügel und die Täler eines Dinosaurierknochens.

Ein confocal Mikroskop ist von den vorhergehenden Arten ein Abwärts. Es verwendet ein Laserstrahl, um ein Exemplar zu belichten, dessen Bild dann digital für das Betrachten auf einem Computermonitor erhöht. Dem Exemplar gefärbt häufig eine helle Farbe, also gibt der Laser ein kontrastierenderes Bild. Er angebracht an einem Objektträger gerade wie in School-Biologie e. Confocal Mikroskope gesteuert automatisch, und motorisierte Spiegel helfen bei der automatischen Scharfeinstellung.

Schließlich gibt es die einfachsten Arten der Mikroskope, die in den Klassenzimmern über der Welt gefunden: Verbundmikroskope. Diese bearbeitet völlig eigenhändig und benutzen das gewöhnliche umgebende Licht von der Sonne oder von einer Glühlampe, um das Exemplar zu belichten. Was auch immer Sie betrachten möchten, angebracht zwischen zwei Objektträger i und befestigt unter dem Hauptobjektiv. Sie benutzen einen Vorwahlknopf, um das Bild zu fokussieren. Diese Werkzeuge benutzen eine einfache Reihe Vergrößerungsobjektive und Spiegel, um das Bild bis zu einem Okular, ganz wie ein Teleskop zu holen.

Verbundmikroskope benutzt meistens in der Biologie. Sie geben eine 2-D Scheibe eines Gegenstandes, dennoch können eine genügende lineare Wiedergabe hoch erreichen, um Teile eukaryotic Zellen, Haarstrang oder Teichabschaum zu sehen. Leider haben sie nicht ausgezeichnete Entschließung, also kann das Bild undeutlich sein. Einerseits andeutet stereoskopische Mikroskope, als der Name t, liefert eine 3-D Abbildung der halbierten Einzelteile, wie Muskelgewebe oder ein Organ. In diesem Fall ist lineare Wiedergabe arm, also können Sie unterschiedliche Zellen nicht ausmachen, aber Entschließung verbessert viel.