Was sind die verschiedenen Arten des Stromkreis-Schutzes?

Stromkreisschutz eingesetzt ze, um Drähte und andere Stromkreisbestandteile vor Schaden im Falle einer Energienüberlastungs- oder -spannungsspitze zu schützen. Blitzstürme, überbelastete Energienanschlüsse oder eine plötzliche elektrische Schwankung, wenn große Geräte oder Ausrüstung plötzlich anschalten, können eine gefährliche Situation mit dem Potenzial ergeben, Feuer oder Schaden zu verursachen. Stromkreisschutz verneint diesen Schaden, bevor er auftritt, indem er die Energie zum Stromkreis abschneidet.

Eine der ersten Formen des Stromkreisschutzes ist die Sicherung. Dieser Bestandteil schützt Stromkreise, indem er oben erhitzt und schmilzt, wenn anormale Mengen Energie ihn durchfließen. Sicherungen entworfen, um einer spezifischen Menge des Stroms vor den Heizfadenschmelzen und -brüchen zu widerstehen der Stromkreis.

Während Sicherungen einen Stromkreis vor Schaden schützen können, sind sie ein Einwegeinzelteil. Sicherungen ausbrennen häufig en, also ist es immer eine gute Idee, Wiedereinbausicherungen zu haben an Hand. Wenn eine Wiedereinbausicherung nicht erreichbar aus einem Grund oder anders ist, arbeitet der Stromkreis nicht. Dieses herstellt die Sicherung unsicher für schützende Stromkreiseinstellungen in den Situationen en, die ernste Schwierigkeit ergeben oder schädigen können, wenn elektrische Leistung stört. So können der Kasten für medizinische Gebäude oder andere Anlagen sein, die von der konstanten elektrischen Funktion abhängen.

Um das Problem gebrannten Sicherungen zu vermeiden, anbringen die meisten Elektriker jetzt einen Stromunterbrecherkasten mit einzelnen Unterbrechern oder Stromkreisschutze, für jeden elektrischen Stromkreis n. Ein Stromunterbrecher ist eine Schutzvorrichtung, die auf beinahe gleiche Art und Weise als die Sicherung funktioniert, außer dass sie auslöst den Unterbrecher, wenn sie anormalen elektrischen Strom abfragt und so öffnet den Stromkreis. Der Stromunterbrecher aussieht wie ein Wandschalter und kann zurückgestellt werden, indem er vollständig ihn zur Ausschaltstellung und dann zurück zu der Arbeitsstellung schält. In einigen Fällen kann er eine Anzeige auch haben, die Farbe ändert, um Kennzeichnung vom ausgelösten Stromkreis einfacher zu bilden.

Im modernen Aufbau ist der Grundstörungs (GFI)unterbrecher eine populäre Methode des Stromkreisschutzes. Hauptsächlich verwendet, um Stromkreiseinstellungen zu schützen, in denen es eine Gefahr des Wassers Kontakt mit einem Anschluss erbend gibt, arbeitet das GFI als sein eigener Stromunterbrecher. Es kann den Unterschied bezüglich des gegenwärtigen Flusses ermitteln, wenn der Strom zum Erdungsdraht umgeleitet. In diesem Ereignis auslöst das GFI dann den internen Stromunterbrecher FI, um den Stromkreis zu schützen und gefährliche Schlaggefahrzustände zu vermeiden.

Um die Vorrichtungen auf einem Stromkreis weiter zu schützen, anbringen viele Leute Überspannungsableiter n. Diese Vorrichtungen schützen empfindliche elektronische Ausrüstung vor Energienschwankungen und in einigen Fällen vor allen als direkten Schlägen durch Blitz. Der Überspannungsableiter benutzt einen Bestandteil, der einen vorübergehenden Spannungsentstörer genannt, der eine Art voll mit Gasdiode, die zum anormalen Strom viel schneller reagiert, als andere Stromkreisschutzvorrichtungen ist.