Warum anbringen Leute Pferde vom links?

Leute erlernen auf der ganzen Erde, Pferde am links oder an der “near† Seite anzubringen, wenn sie erlernen, Pferde zu reiten, und viele von ihnen stoppen nie, um zu wundern über, warum diese ist. Für die von uns, die über Praxis neugierig sind, die nicht scheinen, eine rationale Basis auf der Oberfläche zu haben, ist die Antwort zu, warum Leute Pferde vom links anbringen, glücklicherweise sehr einfach zu finden. Es gibt zwei Gründe, warum Leute Pferde vom links anbringen: Tradition und Training.

Traditionsgemäß viele Leute, die getragene Waffen und Werkzeuge der Pferde auch ritten, da Pferde als Funktionstiere benutzt. Klingen neigten, auf der linken Seite getragen zu werden, wie andere Waffen taten, also anbrachten Leute ihre Pferde vom links e, um zu garantieren, dass ihre Klingen nicht in das Pferd schlugen, während sie anbrachten. Dieses war an den Tagen vor Steigbügeln besonders kritisch, als der Mitfahrer vault im Allgemeinen in den Sattel musste. Wenn Leute am weg seitlichen anbrachten, geschleppt haben ihre Klingen über der Rückseite des Pferds, während das linke Bein in Platz geschwungen, das Pferd umkippte und möglicherweise es veranlaßt zu verriegeln.

Weil Leute von der nahen Seite anbrachten, kamen sie auch in die Gewohnheit des Getriebes alles für die nahe seitliche Behandlung. Sattel wölben gewöhnlich auf dem links, wie Zäume und andere Stücke der Heftzwecke tun, z.B. und Pferde ausgebildet nd, vom links angebracht zu werden und behandelt zu werden. An obgleich Leute nicht mehr tragen Klingen, um zu reiten, ausgehalten die Tradition der Befestigung vom links, weil es ist einfach, was Leute gewöhnt sind, und weil Heftzwecke und Training für nahe seitliche Montage übersetzt.

Dieses holt uns zur zweiten Ausgabe, die mit.einbezieht, wie Pferde ausgebildet. Pferde nicht automatisch annehmen Mitfahrer n. Sie müssen unterrichtet werden, Heftzwecke zu tragen und Mitfahrer zu beschäftigen, und im Prozess, desensibilisiert sie zu den Menschen und gezeigt, dass schreckliche nichts geschieht, wenn ein erfahrener Mitfahrer an Bord ist. Weil Pferde ursprünglich Opfertiere waren, neigen sie, extrem nervös zu sein, und ein grosses Teil ihres Trainings erlernt, ruhig zu stehen, während jemand vom links und von den Einfassungen nähert, häufig ungesehen durch das Pferd.

Weil Leute Pferde am links während des Trainings anbringen und sie unterrichten, um nahe der seitlichen Behandlung anzunehmen, können sie über weg von der seitlichen Behandlung schüchtern sein, weil sie nicht es gewöhnt. Mit infolgedessen neigen Leute, Pferde an der nahen Seite anzubringen, weil dieses ist, was die Tiere vertraut sind.

Jedoch empfehlen einige Trainer und Mitfahrer, ein Pferd zu unterrichten, von der seitlichen Behandlung nahe und weg anzunehmen, und von beiden Seiten anzubringen. Dieses bildet die Mitfahrer und Pferde flexibler, und einige Mitfahrer glauben, dass es den Mitfahrer und das Pferd balanciert, indem es sie erfordert, die Befestigung jeder Weise zu gewöhnen an. Berühmte Militärführer auch empfahlen historisch, Pferde zu unterrichten, weg von der seitlichen Behandlung anzunehmen, damit Mitfahrer auf ein Pferd vom Recht in der Hitze des Kampfes springen konnten.