Was ausschifft einen Hund t?

Das Ausschiffen ist eine Veterinärchirurgie, die mit.einbezieht, Gewebe von den dog’s vernehmbaren Akkorden zu entfernen. Dieses ergibt eine dog’s Stimme, die ruhiger ist, wenn es richtig getan. Es stoppt nicht zu bellen, während das ausschiffende Wort andeutet, aber die Barke klingt jetzt wie ein Flüstern und folglich reizt nicht zu den Nachbarn der Hundeinhaber, die häufig bellen.

Hunde auszuschiffen ist ein umstrittenes Thema. Irgendein Gefühl ist es einfach falsch, ein Tier nicht notwendiger Chirurgie zu unterwerfen. Weiter glauben sie, dass der Hund durch Verlust seiner Stimme emotional beschädigt werden kann. Die meisten argumentieren, dass mit Training, die meisten Hunde, sogar die “barky† Bruten ausgebildet werden können, um kleiner häufig abzustreifen. Sie sehen das Ausschiffen als faule und grausame Methode für das Erhalten eines Hundes, ruhiger zu sein.

Verfechter des Ausschiffens argumentieren, dass das Verfahren die Leben vieler Hunde spart, die zu den lbs wegen des unaufhörlichen Abstreifens geschickt werden konnten. Einige Leute erwerben einen Hund, der häufig bellt und untergetaucht bald in den Kämpfen mit Nachbarn pfen, die zum Hund hören müssen, der überhaupt Stunden von Tag und Nacht abstreift.

Für einiges bedeutet dieses das Versuchen, den Hund zu finden ein anderes Haus, oder den Hund zum lbs einfach schicken. Da viele Hunde nie angenommen erhalten und euthanized, sehen Verfechter das Ausschiffen als weit bessere Wahl.

Zusätzlich glauben die, die Zustand auch ausschiffen sie stützen, dass es keinen bedeutenden Beweis gibt, der vorschlägt, dass das Ausschiffen emotionalen Schaden des Hundes verursacht. Da der Hund noch bellen kann, obwohl ruhig, er sein “warning weapon†Haupt nicht stehlen lassen. Die meisten Hunde, die ausgeschifft, sind normalerweise abhängig von weniger remonstration und Bestrafung durch Inhaber; so vorschlagen Antragsteller des Ausschiffens so, dass Hunde, die ausgeschifft, wirklich glücklicher sind.

Missverständnis über die Resultate des Ausschiffens weiter besteht. Einige Hunde, die das Ausschiffen durchgemacht, sind wahrscheinlich, häufig manchmal unaufhörlich zu bellen. Dieses klingt wie ein schwacher Husten und kann besonders stören tatsächlich prüfen, zum der Inhaber zu verfolgen. So können Hunde für das Abstreifen, selbst nachdem das Ausschiffen bestraft werden aufgetreten.

Konkurrenten des Verfahrens sind in ihrer Einschätzung teilweise korrekt, dass die meisten Hunde ausgebildet werden können, um nicht häufig zu bellen. Bestimmte Bruten verbunden sind mit häufig bellen, und sie können das schwierigste sein auszubilden. Weiter bedeutet das Ausschiffen, dass der Hund seine oder Barke nicht benutzen kann, um Inhaber zur Gefahr zu alarmieren. Jedoch in einigen Fällen betrachten Hunde gerade über alles, das vorbei als Gefahr überschreitet, also sind alle mögliche Warnungen mit einer vollen Barke wahrscheinlich ignoriert zu werden.