Was ist ein Feuer-Opal?

Ein Feueropal, manchmal genannt girasol, ist eine unterscheidende Art Opal gefunden in zentralem und in Südamerika, das eine tiefe Orange zur roten brennenden Farbe hat, die Juweliere jahrhundertelang fasziniert hat. Anders als andere Opale ist der Feueropal nicht wirklich opalisierend, obgleich er aus Silikondioxid, wie anderen Opalen und quartzes besteht. Die Farbe des Steins kommt vom Eisenoxid, ein unterscheidend rot-orange verunreiniger, der häufig Edelsteine färbt. Die reiche flamelike Farbe tanzt mit Licht, wenn der Stein richtig geschnitten wird, aber das Innere des Steins ist normalerweise klar und von den Einbeziehungen frei.

Unter den Amerindians wurde der Feueropal groß in den Ritualen und hohe gesetzte Mitglieder der Gesellschaft zu verzieren bewertet und benutzt. Der Stein bekannt als quetzalitzlipyolliti oder das “stone des Paradiesvogels, †, weil die Amerindians glaubten, dass die klare Farbe des Steins vom Brunnen des Paradieses nur kommen könnte. Die Steine wurden von den frühen europäischen Forschern beobachtet, und bis zum den 1850s, waren die Schmucksachen, die mit Feueropalen gebildet wurden, in Europa sehr populär geworden. Der traditionelle Schnitt für den Stein ist ein Cabochon, ein weicher, Rundschnitt, der Schaden des Steins herabsetzt und die herrliche Farbe hervorhebt.

Mexiko und Brasilien sind die zwei primären Quellen für den Feueropal, obgleich Ablagerungen von ihnen zu tun in anderen Nationen außerdem existieren. Der Stein ist zur mexikanischen Geschichte und zur Wirtschaft so entscheidend, dass es der nationale Stein von Mexiko ist, und einige schöne Exemplare werden im Nationalmuseum von Mexiko gehalten.

Wie andere Opale ist der Feueropal notorisch schwierig zu behandeln. Die Farbe kann buchstäblich scheinen, aus dem Stein heraus zu fließen, wenn sie falsch geschnitten wird und der Stein sehr spröde ist und ihn einfach, verhängnisvoll zu zerbrechen beim geschnitten werden und poliert bildet. Zusätzlich muss der Feueropal in einer pH-Nullumwelt gehalten werden und wird leicht durch extreme Hitze, Kälte oder Feuchtigkeit beschädigt werden. Gleichzeitig muss die empfindliche Balance des Wassers innerhalb des Feueropals aufrechterhalten werden: die meisten Juweliere stimmen darin überein, dass häufige Abnutzung hilft, das Opalfeuchte zu halten, aber Opale sollten nicht Kontakt mit Kosmetik und anderen Substanzen aufnehmen gelassen werden, die sie veranlassen konnten sich zu bewölken.