Was ist ein Service-Tier?

Ein Service-Tier ist ein Tier, das besonders ausgebildet worden ist, um eine Einzelperson mit Unfähigkeit zu unterstützen. Allgemeine Beispiele der Service-Tiere umfassen Führerhunde und -pferde, Therapietiere und Tiere, die Rollstühle ziehen oder anders Leute mit Mobilitätsbeeinträchtigungen unterstützen. Service-Tiere sind ein wichtiger Teil Leben für ihre untauglichen Partner, die mehr Unabhängigkeit- und Freiheitsdank ihrer Service-Tierbegleiter haben. Zusätzlich haben die meisten Nationen Gesetze, die Rechte der Service-Tiere, zusammen mit Leuten mit Unfähigkeit zu schützen.

Zwecks zu erbringen zu gelten als ein Service-Tier, muss ein Tier einzeln ausgebildet werden um eine Dienstleistung. Viele Service-Tiere werden auch mit einer Service-Tierorganisation und einem Tierregister der Zustand- oder nationalerdienststelle geregistriert, aber dieses wird nicht angefordert. Das Training für ein Service-Tier stellt Monate der Arbeit dar, da das Tier ausgebildet werden muss, um in einer Vielzahl von Situationen aufgeschlossen und ergeben zu sein, beim seinen Inhaber auch schützen. Service-Tiere werden unterrichtet, Aufgaben wie nach Verkehr heraus suchen, wenn ihre Inhaber blind sind, oder Alarmieren eines tauben Inhabers zu einer möglichen Gefahr durchzuführen. Gleichzeitig wird ein Service-Tier unterrichtet, dass “intelligent Missachtung, † Bedeutung, dass sie ablehnt durchzuführen, ein Auftrag, welchem es glaubt, ist gefährlich.

Während einige Bruten des Tieres mehr als andere für Service bevorzugt werden, ist die Hauptsorge das Temperament des Tieres. Hunde z.B. werden für Sein freundlich gewählt, einfach zu behandeln, loyal und Patienten. Gewöhnlich macht ein mögliches Service-Tier umfangreiche Verhaltensprüfung durch, bevor es in einen Trainingskurs angenommen wird. Vor allem ist ein Service-Tier nicht ein Haustier, obgleich das Tier vermutlich von seinen Inhabern geliebt wird. Wenn Sie jemand mit einem Service-Tier sehen, vor petting oder der Behandlung sie, um Erlaubnis immer bitten, und beachten, dass, wenn das Tier arbeitet, Sie nicht dürfen können, es zu berühren.

Zusätzlich zu den Service-Tieren, die Leute mit offensichtlicher Unfähigkeit, wie Blindheit unterstützen, arbeiten andere Service-Tiere als Komfort- oder Therapietiere. Einige der berühmtesten Therapietiere sind ungewöhnliche Sorten, wie Hühner gewesen. Ein Therapietier kann entweder in einem Krankenhaus oder in einer klinischen Position arbeiten, die vielen Patienten helfen oder wird Arbeit mit einer spezifischen Person zugewiesen. Die Studien, die durch Organisationen wie die menschliche Gesellschaft der Vereinigten Staaten aufgenommen werden, zeigen an, dass das Arbeiten mit Tieren wirklich Leutegefühl besser bildet, und dieses ist das Ziel eines Therapietieres.

Leute mit Service-Tieren stellen manchmal Unterscheidung von den Geschäftseigentümern gegenüber, die nicht das Gesetz kennen. In den Vereinigten Staaten besonders, gibt es umfangreichen Rechtsschutz für Service-Tiere unter den Amerikanern mit Unfähigkeit-Tat (ADA). Nach Ansicht des ADA muss ein Service-Tier seinen Inhaber überall erlaubt werden ist und wird nicht behandelt werden als “pet† von den Geschäftseigentümern. Dieses Gesetz ersetzt lokale Befehle, die kann, z.B. Hunde von den Gaststätten verbieten. Störung, jemand mit einem Service-Tier in ein Geschäft oder in einen Arbeitsplatz zuzulassen ist Boden für einen sehr ernsten Prozess.