Was ist ein Vieh-Reiher?

Ein Viehreiher ist ein kleiner, weißer Reiher, der Herden des Viehs folgt, um auf Insekten zu genießen, welche, die Tiere anziehen. Die Vögel stammten aus Afrika, in dem sie ein symbiotisches Verhältnis zu den Wildebeests und zu anderen großen grazers genossen. Heute können Viehreiher um die Welt, von Maine nach Australien nach Brasilien gefunden werden.

Alias haben der polieren-unterstützte Reiher, Viehreiher gelbe Rechnungen und die orange oder schwarzen Beine und leuchtendes weißes Gefieder der Eigenschaft. Sie sind stämmige, kurzhalsige Vögel. Voll-gewachsene Viehreiher sind normalerweise ungefähr 20 Zoll (51 cm) in der Länge. Unreife Vögel haben dunklere Beine und Rechnungen.

Viehreiher ließen große weiden lassende Tiere die Arbeit des Findens der Nahrung erledigen. Vieh und Wildebeests treten oben den Staub und stören Insekte; die Tiere anziehen auch Fliegen n. Die Vögel mögen auf den Rückseiten des Weiden lassens der Tiere hocken. Diätetische Heftklammern mit.einschließen Heuschrecken, Fliegen, Spinnen und Grillen. Sie konnten Fische, Frösche und Mehlwörmer auch essen.

Das erste notierte Aussehen eines Viehreihers in der westlichen Hemisphäre war 1877, wo ein Vogel in der nordöstlichen Region von Südamerika gefunden. Bis zum 1953 war der Vogel gesehene Verschachtelung in den US. Wegen der Anpassungsfähigkeit und seiner scharfsinnigen Annäherung des Viehreihers zum Finden der Nahrung, verbreitet die Vögel schnell in Nordamerika. Viehreiher nisten in fast allen 50 Zuständen und notiert worden von Neufundland nach Alaska.

Da sie ziemlich gesellig sind, leben Viehreiher allgemein in den Gruppen von mehrereen hundert. Eine Viehreiherkolonie konnte in einer engverbundenen Gruppe Bäumen nisten und in eine Menge zu den Herumsuchenbereichen reisen jeder Morgen. Viehreiher bevorzugen Sümpfe, aber vorwärtskommen auch auf den Gebieten, den Sumpfgebieten, den Weiden und den Bereichen z, in denen Viehbestand gehalten.

Während der züchtend Jahreszeit entwickelt der männliche Viehreiher polieren-farbige Federn auf seinem Kopf, Kasten und Rückseite. Die Reiher markieren heraus ihre Gegend und wählen eine Frau. Weibliche Viehreiher legen zwischen zwei und sechs Eier. Die Mutter einspritzt männlichere Hormone in die First-bornreiher e, die ziemlich konkurrenzfähig sein können und sogar ihre Brüder und Schwestern töten. Männliche und weibliche Reiher teilen die parenting Aufgaben.

Viehreiher sind in hohem Grade anpassungsfähige Vögel. Ein Beispiel dieser Anpassungsfähigkeit kann in modernes Leben gesehen werden. Viehreiher erlernt, Bauernhoftraktoren zu folgen: wie Vieh stören diese Traktoren alle Weise der geschmackvollen Insekte. Kolonien der Viehreiher auch gesehen worden nahe Flughafen Laufbahnen-d Vogelfest auf Wolken der Insekte, die oben mit den Landungflächen getreten. Ein Viehreiher ist auch Adept an der Abfragung des Rauches von den nahe gelegenen Feuern, in denen er auf den Insekten genießen kann, welche die Flammen fliehen.

Die Anpassungsfähigkeit der Viehreiher bildet sie heftige Konkurrenten für Betriebsmittel auch. In Hawaii hinausgeschoben Viehreiher andere Sumpfgebietvögel ndere. Die Reiher konkurrieren für Nahrung und Hauptverschachtelungsraum und bekannt, um junge Vögel anderer Sorten in Angriff zu nehmen.