Was ist eine Grotte?

Eine Grotte ist eine kleine Höhle oder eine Struktur, die entworfen sind, um einer Höhle zu ähneln. In beiden Fällen wird die Grotte von den Leuten für eine Vielzahl von Zwecken benutzt. Natürliche Höhlen, die nicht von den Menschen benutzt werden, im Allgemeinen bekannt gerade, da “caves.† Grotten eine Quelle des Interesses für Menschen jahrhundertelang gewesen sind und einige sehr interessante archäologische Entdeckungen sind gebildet worden in den Grotten auf der ganzen Erde.

Im Sinne einer natürlichen Höhle erscheint eine Grotte häufig nahe dem Ozean und reflektiert die Prozesse der Abnutzung, die langsam heraus Höhlen von der Küstenlinie schnitzen. Eine Küstegrotte kann während der Flut teilweise überschwemmt werden, und sie hat häufig eine Zusammenstellung der interessanten Seegeschöpfe nach innen. Küstegrotten erscheinen in etwas Mythologien, häufig als Häuser der Götter oder des Geistes, und Leute haben historisch sie als Zugangspunkte für essbare Meerestiere und Speicherpositionen für verschiedene Waren verwendet. Kayakers und Taucher genießen manchmal, Grotten zu besichtigen, die durch Wasser, während diese Aufstellungsorte häufig verhältnismäßig unspoiled sind, sogar in schwer bevölkerten Bereichen nur zugänglich sind.

Natürliche Grotten können gefundenes Binnenland, häufig nahe Flüssen, Seen und Strömen auch sein. In den alten Zeiten brachten die Leute, die ohne Zweifel in den Grotten, aber geschützt wurden, sie auch fromme und kulturelle Bedeutung zu diesen kleinen Höhlen an. Etwas Kulturen verzierten die Wände ihrer lokalen Grotten oder füllten sie mit Statuen, fromme Opfer, und andere wendet in Verbindung stehendes mit religiösem Glaubeen ein. Hohe Mitglieder der Gesellschaft konnten in den Grotten sogar begraben werden, und die Bedingungen in einigen Grotten sind ausgezeichnet für historische Bewahrung gewesen und modernen Menschen erlaubt, Beispiele der alten Kunst- und Beerdigungstraditionen zu sehen.

Im Sinne einer künstlichen Höhle haben Leute Grotten seit mindestens römischen Zeiten gebildet. Die Römer benutzten Grotten, um fromme Kunstprodukte unterzubringen, wenn mehr pragmatische Römer ihre Grotten als bequeme Speicherpositionen ansehen, für Wein und andere verderbliche Lebensmittel. Größere künstliche Grotten wurden auch für die Unterhaltung benutzt, die erklärt, warum einige Gaststätten als “grottoes.† bekannt

Künstliche Grotten werden auch als Garteneigenschaften benutzt. Eine Grotte kann verwendet werden, um Statuen und andere Kunstwerke anzuzeigen, oder es kann eine Eigenschaft eines Wasserfalls der Anordnung für Anpflanzungen sein. Einige Gartengrotten sind näeher an Gebäuden als Höhlen. Als der Verrücktheit für Grotten in den 1800s besonders weit verbreitet war, arbeitn die gebildeten Leute Grotten für die Unterhaltung in den verschwenderischen Gärten aus, und einige dieser Strukturen existieren noch heute in den antiken Gärten. Gartengrotten sind heute in den frommen Gärten besonders allgemein, wenn die Grotte verwendet ist, um fromme Ikonen anzuzeigen oder einen Altar unterzubringen.