Was sind Nichtkern- Impfstoffe?

In der Veterinärmedizin sind Nichtkern- Impfstoffe Impfstoffe, die betrachtet werden konnten wahlweise freigestellt, abhängig von dem Tier, der Lebensstil des Tieres, und wo die Tierleben. Dieses ist im Gegensatz zu Kernimpfstoffen, Impfstoffe, die stark empfohlen werden und manchmal sogar durch Gesetz angefordert. Im Allgemeinen wertet Ihr Tierarzt einzelnen Fall Ihres Tieres aus, um festzustellen, welche Nichtkern- Impfstoffe verwendbar sind, und er oder sie besprechen Ihre Wahlen mit Ihnen, wenn er Schutzimpfungen anbietet.

Impfstoffe können eingestuft werden, wie Nichtkern- für eine Vielzahl von Gründen. Z.B. gehen einige Tiere nicht draußen, also bedeutet es, dass sie weit wenigen Krankheiten ausgesetzt werden, und diese würde Schutzimpfung für jene Krankheiten ziemlich überflüssig bilden. Andere Tiere verschalen viel und erben Kontakt mit den Tieren, die Bedingungen wie Hundehüttehusten haben können und bilden Schutzimpfung gegen diese Krankheiten, die für Wohl wichtig sind. In anderen Fällen werden Impfstoffe eingestuft, wie Nichtkern-, weil der Nutzen der Schutzimpfung die Risiken nicht im Falle der meisten Tiere überwiegt.

Als allgemeine Regel bauen Tierärzte auf die Richtlinien, die durch Regierungsagenturen und Berufsvereinigungberufsverbände herausgegeben werden, um festzustellen, welche Impfstoffe Kern sind und welche Nichtkern- sind. Diese Richtlinien sind für verschiedene Sorte, offensichtlich unterschiedlich, und sie können schwierige Sidebars einschließen, die spezifische Situationen besprechen, in denen Nichtkern- Impfstoffe gelten konnten als Kernimpfstoffe. Wenn sie diese Richtlinien zusammenbauen, denken Beamte an die Ausdehnung einer bestimmten Krankheit in einer Region und die bekannten Risiken der Impfung für sie.

Wenn Ihr Tier geimpft wird, kann der Tierarzt ein kurzes Interview mit Ihnen haben, zum festzustellen, welche Nichtkern- Impfstoffe empfohlen werden sollten. Wenn Ihr Tier Innen-nur ist, verringert dieses die Zahl vaccine Empfehlungen, während Innen-im Freientiere oder Funktionstiere mehr Impfstoffe erfordern können. Bestimmte Impfstoffe können im Falle des Spielraums auch empfohlen werden; z.B. wenn Sie Ihr Pferd zu einer Region nehmen, in der das Westnil-Virus anwesend ist, sollten Sie für es impfen, bevor Sie reisen.

Wenn Sie Nichtkern- Impfstoffe mit Ihrem Tierarzt besprechen, sicher sein, nach den möglichen Risiken der Impfstoffe zu fragen, und um seine oder ehrliche Meinung ungefähr bitten, ob Ihr Haustier sie benötigt. Während es verlockend sein kann, für erdenkliches alles zu impfen, ist dieses häufig nicht notwendig, und es könnte möglicherweise schädlich sogar sein. Wenn Ihr Haustier Nichtkern- Impfstoffe empfängt, überprüfen, ob sie in der Immunisierungaufzeichnung gemerkt werden, besonders wenn Ihr Haustier verschalt, weil diese Informationen zu einem bestimmten Zeitpunkt benötigt werden können.

finance-investing"; ?>