Was sind der unterschiedliche Gebrauch Chlorpheniramine® für Hunde?

Das Antihistamin Chlorpheniramine® benutzt hauptsächlich für Hunde, wenn man allergische Reaktionen behandelt. Using Chlorpheniramine® für Hunde kann itching, die Entzündung und die Entzündung erleichtern, die mit Haut, dem Ohr und den Augenproblemen verbunden ist. Diese Droge auch benutzt manchmal wie eine Anti-angst oder Antidepressivummedikation und Bewegungskrankheit zu verhindern. Tierärzte wählen häufig Chlorpheniramine® für Hunde, wenn sie Allergie behandeln, herausgibt, weil sie einen schwächeren beruhigenden Effekt als einige andere Antihistamindrogen hat.

Wenn ein Hund zu einem Allergen reagiert, überschwemmt sein System häufig mit Histamin, abhängig von, wie stark die Reaktion ist. Diese natürliche Substanz verursacht gewöhnlich Entzündung und itching, während sie Kapillaren im betroffenen Bereich weitet und lässt weiße Blutzellen eine irritierende Substanz weg kämpfen. Eine allergische Reaktion ausgelöst häufig irrtümlich durch den Körper on, wenn sie Nahrung, Anlagen oder mit andere Allergene in Berührung kommt. Ein Antihistamin wie Chlorpheniramine® für Hunde unterdrückt den Ausgang des Histamins und verringert Schwellen und itching.

Chlorpheniramine® verursacht Schläfrigkeit, verringert itching und hält Übelkeit an der Bucht. Es ist als Behandlung für Schlange- und Insektbissen, Reaktionen zu den Bluttransfusionen und Schutzimpfungen und das Jucken von Kontaktdermatitis und anderen Hautproblemen zu entlasten häufig benutzt. Da Chlorpheniramine® für Hunde einen milde beruhigenden Effekt hat, verwendet es manchmal, um Angst und Tiefstand zu handhaben. Diese Droge ausgeübt manchmal zu den Hunden während des Spielraums en, um der Bewegungskrankheit wegen seiner Anti-übelkeit Effekte entgegenzuwirken.

Dieses Antihistamin funktioniert gut für Menschen, kleiner so für Tiere. Obwohl es positive Effekte in den Katzen innen über 70 Prozent Fällen zeigt, ist es für die Behandlung der Hunde weniger entwicklungsfähig. Chlorpheniramine® für Hunde ist durch Tierärzte da ein erster Erholungsort jedoch häufig benutzt weil die Nebenwirkungen so wenige sind, die mit ähnlichen Drogen verglichen.

Dosierungen kommen gewöhnlich in 2, 4, 8 oder 12 Milligrammteile, ausgeübt zwei bis drei mal einen Tag in der Tablette, Einspritzung und Mundspritzeformen. Chlorpheniramine® entwarf für menschlichen Gebrauch nicht gewöhnlich empfohlen für Gebrauch mit Hunden, da Menschlichgrad Versionen normalerweise die zusätzlichen Bestandteile enthalten, die nicht für Tiere bestimmt. Diese Droge sollte nicht in Verbindung mit anderen Beruhigungsmitteln benutzt werden, da diese unvorhersehbare Nebenwirkungen produzieren kann. Using Chlorpheniramine® für Hunde dermatologische Prüfung behindern, um Allergene festzustellen kann das Beeinflussen des Hundes, also sollte sein Gebrauch bevor die Prüfung gestoppt werden, beginnt.

Wie fast alle Medikationen kann Chlorpheniramine® unerwünschte Nebenwirkungen haben. Ein trockener Mund und ein Verlust des Appetits können aus seinem Gebrauch resultieren. Übelkeit und das Erbrechen können, sowie die Schwierigkeit auch auftreten, die die Därme uriniert oder verschiebt. In den seltenen Fällen können Hunde Anblickprobleme machen. Hunde, die zu diesem Antihistamin allergisch sind, können extreme Reaktionen, einschließlich Ergreifung, Anschlag oder sogar Koma haben.