Was trottet Fox?

Das Fox-Trotten ist eine einzigartige Pferdengangart, die am allgemeinsten ist - gesehen in den Missourifox-Huf, obgleich einige andere Bruten des Pferds sehr ähnliche Gangarten aufweisen, oder kann ausgebildet werden, um ein Fuchs-Trab zu entwickeln. Diese Gangart ist berühmt sehr sogar und glatt macht, und sie ist für das Pferd Energiesparend, also bedeutet es, dass es in einem ausgedehnten Zeitabschnitt gestützt werden kann. Pferde, die nicht von den Fuchstrottenbruten sind, können diese Gangart im Allgemeinen nicht aufweisen, und während sie ist, züchtet eine natürliche Gangart in irgendeinem Pferd, es muss normalerweise verfeinert werden.

Diese Gangart ist eine einer Familie der Pferdengangarten, die als die “ambling† Gangarten bekannt sind und irgendwo fällt in Geschwindigkeit zwischen einen Weg und einen Kanter. Im Falle des Fuchs-Trab hat die Gangart vier Schläge, und sie ist diagonal und bedeutet, dass Frontseite und Hinterbeine von den gegenüberliegenden Seiten des Körpers vorwärts zusammen verschoben. Fox-Hufe aufweisen nicht die high-stepping Beintätigkeit und bevorzugen bescheidenere Fortschr1tte, die eine sehr glatte Fahrt und eine leichte Schwingbewegung verursachen, die den Mitfahrer vorwärts und in den Sattel zurückschiebt.

Wenn ein Pferd richtig ausgebildet, hat das Fuchstrotten unterscheidendes 1-2, Schlag 3-4, mit einer Pause zwischen der zweiten und Drittelschlägen. Der vordere Fuß landet auch, bevor der rückseitige Fuß tut, abfängt die Gangart und bildet sie sehr glatt. Vom Gesichtspunkt eines Beobachters, schaut das Fuchs-Trab sehr entspannt und häufig mühelos, obgleich es bemerkenswert schnell sein kann. Das Pferd ruckartig bewegt häufig sein oder Kopf zusammen mit der Gangart, ein Merkmal, dem einige Leute eher bezaubern finden.

Diese Gangart entwickelte unter Pferden im amerikanischen Süden, die für Plantageaufseher und -landwirte gezüchtet, sowie für Vergnügen. Südliche Plantagen waren häufig ziemlich groß, also war es notwendig, Pferde mit Ausdauer und glatten Gangarten zu entwickeln, um Kontrollen angenehm und relativ leistungsfähig zu bilden. Der Kanter ist eine schnelle Gangart, aber nicht ein sehr stützbares, und während das Trab stützbar ist, ist er nicht sehr bequem; das Fuchstrotten ist ein Kompromiß zwischen den zwei, der Geschwindigkeit und Komfort mischt.

Leute, die Fuchshufe nicht geritten vor, sollten die Services eines Trainers verwenden, wenn sie zuerst anfangen. Es ist einfach, damit Pferde und Mitfahrer schlechte Gewohnheiten entwickeln, die schlammig die Gangart, dem Pferd weniger Energie gebend und die Gangart viel weniger elegant bilden. Ein Trainer kann einem Mitfahrer, wie man mit einem Pferd arbeitet, während es der trottende Fuchs ist, und wie man zeigen schlechte Gewohnheiten beseitigt, bevor sie ein Problem werden.