Wie tun Hundeshow-Gefühle?

Verschiedene Studien gezeigt dass Hundeshowgefühle wie Liebe, Leid, Eifersucht und Furcht. Die wissenschaftliche Bestätigung der Tiergefühle ist verhältnismäßig neu. Entsprechend Studien durch einen Biologen an der Universität von Texas in Austin, fanden Forscher Hunde, um ziemlich, mit vier speziellen Bereichen der Pers5onlichkeit emotional kompliziert zu sein: Kompetenz, emotionale Stabilität, Neigung und Sociability. Diese Bestandteile sind den Kategorien der menschlichen Pers5onlichkeit sehr ähnlich.

Viele Hundeinhaber überrascht nicht dass Hundeshowgefühle. Einige Forscher argumentieren jedoch, dass Tiere nicht Gefühle haben, aber eher, dass sie auf verschiedene Anreize reagieren, z.B. Nahrung. Andere glauben, dass Hunde instinktiv reagieren, nicht emotional. Einige Wissenschaftler darin übereinstimmen, dass Hundeshowgefühle wie Furcht oder Warnung, aber don’t notwendigerweise darin übereinstimmen, dass Hunde Liebe oder Schuld glauben können. Andere zulassen bereitwillig g, dass Eckzähne Gefühle haben, aber dass sie nicht die selben wie menschliche Gefühle sind.

Etwas Tierverhalten, einschließlich Hygieneverhalten wie Verkratzen oder Pflegen, kann Frustration oder Langeweile auch anzeigen. Z.B. konnte ein Hund die Frequenz dieses Verhaltens erhöhen, als in den Situationen der Spannung, Ungewissheit oder auftauchende Gefahr, gerade als Mensch an seinem oder Haar zerren oder seine oder Nägel beißen konnten. Viele Studien der Tiergefühle mit.einbeziehen Primas ziehen, aber Studien sind mit Hunden und anderen Tieren, außerdem allgemein.

Frühem 2008 prüften ungarische Wissenschaftler Software, die die Gefühle hinter möglicherweise erkennen könnte dog’s bellen in den verschiedenen Situationen. Die Anfangsstudie mit.einbezog 14 In Herden lebenhunde, während sie spielten, kämpfte mpfte, beschmutzt einer Kugel, ging auf Wege, war allein und antraf einen Fremden. Es gedacht, dass, weil Hunde ihre Gefühle nicht linguistisch ausdrücken können, die Barke verschiedene Hunde- Gefühle anzeigen konnte.

Eine Studie durch einen Psychologe- und Tierverhaltenexperten in England feststellte dass Hundeshowgefühle wie Eifersucht, Schande, Verlegenheit, Angst, Stolz, Zorn und Überraschung und. In dieser bestimmten Studie erfuhren Hunde Eifersucht häufiger als andere Tierart, einschließlich Hamster, Kaninchen, Katzen, Schweine und Pferde. Es gedacht, dass, weil Hunde Sozialgeschöpfe sind, sie einiges gesellschaftliche Art von Gefühlen erfahren.

Ethologie ist die Studie des Tierverhaltens. Während das Feld vorangebracht, entstanden andere Spezialgebiete, einschließlich die Studie der Tiergefühle, der Tierkommunikation und der sexuellen Führung. Diese vorgerückten Felder sind wahrscheinlich fortzufahren, die Tiefe zu erforschen dass Hundeshowgefühle.